Home | Essen | Hollerkoch (Wien)

Hollerkoch (Wien)

als Tipp mailen

zurück Sie müssen eingeloggt sein um diese Option zu nutzen. Falls Sie noch nicht Mitglied von SPEISING.NET sind, können Sie sich hier registrieren.

Kritik verfassen

ausblendenSie müssen eingeloggt sein um diese Option zu nutzen. Falls Sie noch nicht Mitglied von SPEISING.NET sind, können Sie sich hier registrieren.

Hurra - in Gersthof gibt es ein brauchbares Lokal mehr! Das Hollerkoch hat vor einiger Zeit eröffnet - endlich habe ich es hingeschafft, noch dazu am letzten Schultag, entsprechend knallvoll war die Hütte. Wo früher eine russisches Lokal auf italienisch gemacht hat, scheinen nun Profis am Werk zu sein. Das Lokal ist innen echt fesch geworden - nix Neues, aber gutes Design mit heller Holzvertäfelung und schicken Leuchten. Ein Asset dort war schon immer die lauschig-romantische Pawlatschen im Hinterhof. Auch hier hat sich der Betreiber Mühe gegeben und offensichtlich keine Ausgaben gescheut. Das Gestühl ist breit, mit Armstützen und sehr komfortabel.
Wesentlicher ist aber die Küche, die via Karte sehr erfreulich klingt: Viel Frühstück, viel Steak aus Uruquay (darauf sind sie stolz), spannend klingende Desserts (frisch gebackene Krapfen auf Hollerkoch mit Topfen-Joghurt). Das Personal in Designschürzen an diesem Tag mehr bemüht als fähig, aber die Freundlichkeit stimmte.

Die Frittatensuppe (4.5) im hohen Emaille-Häferl war sensationell. So auffallen musst als Suppe erstmal können, kein Schmäh. Das Beef- und Avocado Tartare (12.5) vom Filet war vorzüglich, die Avocadocreme dazu perfekt gewürzt, das Schwarzbrot exzellent und die Butter streichfähig und doch kühl - sehr, sehr gut. Das bittere Keimlingslaub darauf hätten wir nicht gebraucht, passte nicht, die Radieschen hingegen schon.
Das Schweinswiener (12.9) bekommt auf der mit 10 Punkten nach oben gedeckelten Patzig-Skala eine glatte 7.5 Es schmeckte gut, da geht aber noch mehr in Punkte Soufflieren, Dicke, Größe und Saftigkeit. Meine Empfehlung: Die Brösel beim Panieren leicht salzen.
Das Grüne Thaicurry mit Huhn (10.9) war wie angeschrieben angenehm scharf, der Reis dazu perfekt. Ein gut gelungenes Curry, mit mir zu groß belassenen Stücken vom Huhn und von den Gemüsen. Zum Knabbern hatten wir uns noch Süßkartoffelpommes bestellt - Hammer, sag ich nur. Die offenen Weine sind bedacht ausgesucht, einige wenige Flaschenweine stehen ebenso zur Auswahl, die Schnäpse und Whiskeys und und und ... klingt alles fast zu gut und zu nett.

Was freue ich mich über diesen netten Betrieb, der von der Idee her irgendwo zwischen Rochus und Aumann angesiedelt ist, aber küchenmäßig deutlich drüber liegt. Hier scheint jemand Nägel mit Köpfen machen zu wollen, hoffentlich danken es ihm die Gersthofer.

Gregor Fauma

Hollerkoch (Wien)
Hollerkoch (Wien)
Hollerkoch (Wien)
zurück
Für eine Großansicht das jeweilige Bild anklicken!
weiter

0 Kritiken | Kritik verfassen

Speising sagt

empfehlenswert

empfohlen am 29.06. @ 20:15

Adresse

Gersthoferstraße 14
1180 Wien
Telefon: 0043 660 860 94 01
Email: tisch@hollerkoch.at

Ruhetag(e): So
Küchenzeiten: Di-Sa durchgehend
Menüpreis: €€

Inhaber: Marcus Krapfenbauer

www.hollerkoch.at

Meine Optionen

Bewerten Sie "Hollerkoch (Wien)"

ausblendenSie müssen eingeloggt sein um diese Option zu nutzen. Falls Sie noch nicht Mitglied von SPEISING.NET sind, können Sie sich hier registrieren.

beurteilenbewerten
Kritik verfassenKritik verfassen
merkenmerken
als Tipp mailenals Tipp mailen

 Neues Lokal empfehlen

SPEISING Suche
suchen!
Gesamtkarte
Lokal finden
suchen!
Über uns | Sales | Kontakt | Impressum | Presse | Partner
JPETo™ Content Management System
design by
DMC

Diese Website verwendet Cookies, um die angebotenen Services zu verbessern. Die weitere Nutzung der Website wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Einverstanden | Mehr erfahren