Home | Essen | Seidl (Wien)

Seidl (Wien)

Kritik verfassen

ausblendenSie müssen eingeloggt sein um diese Option zu nutzen. Falls Sie noch nicht Mitglied von SPEISING.NET sind, können Sie sich hier registrieren.

Nachdem ich heute mittags nach längerer Zeit wieder einmal beim Gasthaus Seidl von einem Geschäftspartner eingeladen war, freute ich mich sehr, dass Seidl wieder zu seiner ursprünglichen Form als Meister der unkomplizierten, doch so feinen Wiener Küche gefunden hat und zwar diesmal in einer höchst erfreulichen Qualität und einer nachvollziehbaren Kalkulation. (Was dazu geführt hat, dass man aufgrund der regen Nachfrage unbedingt einen Tisch reservieren sollte!)

Seidl ist - so glaube ich - reifer geworden und hat zu sich gefunden. Mit Ausflügen in eine höchstambitionierte "Haubenküche" hat er nun scheints endlich abgeschlossen - wofür es sicher nunmehr bald wieder eine Haube für ihn geben wird.

Gasthaus Seidl (Wien)
Gasthaus Seidl (Wien)
Gasthaus Seidl (Wien)
zurück
Für eine Großansicht das jeweilige Bild anklicken!
weiter

5 Kritiken | Kritik verfassen

OberkllnerPatzig, 25.02. @ 15:45

Grundsolid
Was wir auch aßen, es war grundsolide und gut. Der Wildkräutersalat mit eingelegtem Kürbis abundant in der Menge, das 24 h geschmorte Rindfleisch mit Erdäpfelpüree ganz hervorragend und der Zwiebelrostbraten, dry aged, archetypisch. Dass er einmal Weinwirt des Jahres war, der Grund, warum wir hingingen, möchte ich aber bei dem Angebot nicht mehr glauben - da wurde er von vielen Betrieben deutlich abgehängt.

bauhaus77, 10.07.06 @ 20:58

der erste besuch im hochgelobten seidl mit a wengerl schalem nachgeschmack. der wein - genial. die atmosphäre - weder überkandidelt noch runtergekommen. das essen - hmmja. rindssuppe kräftig und lecker, doch das italienische menü zach, trocken und arm an beilagen. trotzdem: für ein nettes abendessen bei großartigem wein (unbedingt der empfehlung des chefs folgen!)...gerne wieder.

William, 09.04.06 @ 14:13

Leider, leider dürfte der Schlendrian in dieses ansonsten bodenständige Beisl mit überdurchschnittlicher Weinkarte eingekehrt sein.

So war zwar die Rindsuppe mit Fleischstrudeleinlage äußerst wohlschmeckend und klassisch, jedoch beim Hauptgang haperte es dann doch.

Der Saft des im Ganzen gebratenen Lammschlögels sah auch schon ziemlich verbrannt aus, wonach er trotz massiver Fettzugabe leider auch schmeckte. Als Beilage wäre neben den ebenfalls dunklen Rosmarinerdäpfeln etwas Gemüse empfehlenswert gewesen.

Dem im Übrigen problemlos als kleine Portion zu bestellenden Wiener Schnitzel mit formidablem klassischen Erdäpfelsalat hätte eine Revision der Fritteuse auch nicht geschadet.

Zudem wurde das Mineralwasser zum - wie schon erwähnt - gehobenen Weinangebot in einer schnöden Vöslauer-Plastikflasche serviert, was bei einem Lokal, das mit der Verrechnung eines Gedeckpreises - von durchaus stolzen 2 Euronen für einige Scheiben zähen Supermarkt-Baguettes mit einem wiederum wohlschmeckenden Bärlauchaufstrich, allerdings ohne Stoffservietten - ja einen gewissen gehobenen Standard signalisieren möchte, ziemlich unprofessionell erscheint.

Die Kulmination der von diesem Haus nicht gewohnten Fauxpas bewirkte daraufhin, dass sich die Risikofreude bei der Auswahl aus dem eher profanen Nachspeisenangebot in Grenzen hielt.

robert1956, 08.06.05 @ 11:41

Bin jetzt schon einige Zeit regelmäßig Gast beim Seidl und lobe mir wirklich die angenehm unkomplizierte Küche, die auch ausreichend Feinheit hat. Die Weinauswahl ist sowieso ganz besonders gut und bietet immer wieder etwas Neues.

crimus, 13.11.04 @ 15:36

Eigentlich ein Wirtshaus mit einer für ein Wirtshaus sehr guten Küche. Die anderen Dinge, die die mehr als ein Wirtshaus sind, werden nicht erfüllt.Aber eine gute Weinauswahl und eine Chefin, die es schaffen könnte, um mehr als ein Wirtshaus zu sein. So ein Wirtshaus mit Haube.

Speising sagt

empfehlenswert

ø 1.17 Punkte (6x bewertet)

empfohlen von Banyai am 04.02.04 @ 15:43

Adresse

Ungargasse 63
1030 Wien
Telefon: 01.713 17 81
Fax: 01.713 17 81

Ruhetag(e): Sa, So, Feiertags
Küchenzeiten: 11–14, 18–22 Uhr; Betriebsferien: 4.-17. Juli, 24.Dez.–8. Jän.
Menüpreis: €€

Inhaber: Anita u. Franz Seidl
Küchenchef: Anton Kotnik
Kreditkarten: Visa

www.gasthaus-seidl.at

Meine Optionen

Bewerten Sie "Seidl (Wien)"

ausblendenSie müssen eingeloggt sein um diese Option zu nutzen. Falls Sie noch nicht Mitglied von SPEISING.NET sind, können Sie sich hier registrieren.

beurteilenbewerten
Kritik verfassenKritik verfassen
merkenmerken
als Tipp mailenals Tipp mailen

 Neues Lokal empfehlen

SPEISING Suche
suchen!
Gesamtkarte
Lokal finden
suchen!
Über uns | Sales | Kontakt | Impressum | Presse | Partner
JPETo™ Content Management System
design by
DMC

Diese Website verwendet Cookies, um die angebotenen Services zu verbessern. Die weitere Nutzung der Website wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Einverstanden | Mehr erfahren