Home | Trinken | FM Mayer Vitikultur (Wien)

FM Mayer Vitikultur (Wien)

Kritik verfassen

ausblendenSie müssen eingeloggt sein um diese Option zu nutzen. Falls Sie noch nicht Mitglied von SPEISING.NET sind, können Sie sich hier registrieren.

Franz-Michael Mayer, der Sohn vom Mayer am Pfarrplatz, ist ein absoluter Könner seines Fachs und da für ihn Qualität und Einzigartigkeit an oberster Stelle stehen, war es für ihn sehr bald sonnenklar, dass er seine eigenen Weine erzeugen wird. Zurzeit sind es 2,5 ha, in besten Wiener Lagen (Wiener Grand Crus), die er bewirtschaftet. Sein Mut zum Besonderen und sein Weinwissen machen seine Weine zu wahren Erlebnissen, man kann ruhig sagen Perfektion pur.

Im Allgemeinen darf man sich von Wiener Weinen sehr viel erwarten, sie zählen mit Sicherheit zu den absoluten Spitzentropfen, aber was FM da auf Flaschen bringt, das ist absolut grandios, beinahe unbeschreiblich!

Bereits der gemischte Satz ist eine Offenbarung, harmonisch vom ersten Riecher bis in den langen Abgang und beim Weißburgunder beginnt der wahre Weinfreund mit den Augen zu funkeln. Wenn dann der Semillon (Semio Creation) ins Kostglas kommt, dann ist klar, welche Botschaft FM vermitteln will; eine der schönsten Weißweinsorten Frankreichs mit Wiener Terroir perfekt vinifiziert, das ist wahre Gaumenjubelei und weil uns FM zeigen wollte, dass man sogar diese Trink- und Kostfreude übertreffen kann, ließ er uns seine Francisco Miguel Serie 2006, 2007, 2008 (Mendoza Chardonnay) aus der Riede Preussen verkosten. Na ja, was soll ich sagen, unbeschreiblich gut, nein schon eher perfekt! Wer sich dieses Vergnügen nicht gönnt, der hat wirklich was versäumt.

Die Preise bewegen sich zwischen 11 und 20 Euro pro Flasche und Angesichts der Größe dieser Tropfen, sind diese Preise mehr als nur gerechtfertigt.

Dass ich nicht einer von wenigen bin, die bei den FM-Weinen ins Schwärmen geraten beweist die Tatsache, dass bereits 70% der kommenden Ernte ausreserviert sind.

Andy Bigler
Gestern hatte eine illustre Runde an Speisingern das Glück, dass das Murmeltier-Essen (Danke, Piccolo!) eine ganz spezielle Weinbegleitung bekam: Eine durch FM Mayer kommentierte Verkostung seiner besten Weißweine.

Vorweg: Wir waren alle baff, wie sehr sich doch die Weine von FM Mayer von anderen Wienern unterscheiden. Die beiden Gemischten Sätze 05/06 waren brilliant, burgundisch in der Nase, glasklar in der Frucht und beeindruckend (Druck machend) am Gaumen.
Der Semió (ein Semillon) bringt wuchtig sein Fruchtspiel zur Geltung, gut abgefedert und wunderbar trinkbar durch ein sehr feines Säurespiel. Der Chardonnay (eigens importierte Reben aus Mendoza) hat einen wunderbaren Schmelz, exotische Aromen und trotz seiner Kraft ausreichend Finesse, um auch als Speisenbegleiter kräftig gewürzten Gerichten zu schmeicheln.

Die Weine klingen nicht nur international, sie schmecken auch nach weiter Welt, Aufbruch und Modernität. Mit "nur" 2 Hektar Anbaufläche erlaubt sich FM Mayer, seine Weine hochpreisig anzusetzen - und es passt auch zu diesen Weinen.

Gregor Fauma

5 Kritiken | Kritik verfassen

Speising sagt

hervorragend + Liebling der Redaktion

ø 3.25 Punkte (4x bewertet)

empfohlen am 28.11.07 @ 10:14

Adresse

Eroicagasse 6
1190 Wien
Telefon: 0 699.12 02 77 85
Email: fm-vitikultur@gmx.at

Inhaber: Franz-Michael Mayer

www.fm-vitikultur.at

Meine Optionen

Bewerten Sie "FM Mayer Vitikultur..."

ausblendenSie müssen eingeloggt sein um diese Option zu nutzen. Falls Sie noch nicht Mitglied von SPEISING.NET sind, können Sie sich hier registrieren.

beurteilenbewerten
Kritik verfassenKritik verfassen
merkenmerken
als Tipp mailenals Tipp mailen

 Neuen Winzer empfehlen

SPEISING Suche
suchen!
Gesamtkarte
Winzer finden
suchen!
Über uns | Sales | Kontakt | Impressum | Presse | Partner
JPETo™ Content Management System
design by
DMC

Diese Website verwendet Cookies, um die angebotenen Services zu verbessern. Die weitere Nutzung der Website wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Einverstanden | Mehr erfahren