Home | Blogs | Das Weinlog | 21.12.17

Das Weinlog

21.12.17 @ 14:40

Prickelndes Jahresende

Kommentar abgeben

ausblendenSie müssen eingeloggt sein um diese Option zu nutzen. Falls Sie noch nicht Mitglied von SPEISING.NET sind, können Sie sich hier registrieren.

Ein paar Tage im Dezember verbringe meist in München. Traditonell gibt es um diese Jahreszeit auch die „XXL Verkostung“ der Nicola Neumann. Ihres Zeichen Champagnerexpertin und Chefin des feinen Ladens „CHAMPAGNE CHARACTERS“. In ihrem Onlineshop und der kleinen Tagesbar im Glockenbachviertel finden sich die führenden Winzer und einige Neuentdeckungen ...
Somit ist diese Verkostung immer eine Möglichkeit etwas Neues kennenzulernen und auch manches zu verkosten, das schwer zu bekommen ist ...

Bevor wir uns näher mit diesem Event beschäftigen, sei noch die Weinbar GRAPES in der Ledererstrasse erwähnt, die sich in österreichischer Hand befindet ... Ein paar schöne Kleinigkeiten zum Essen, gepaart mit einer sehr interessanten Weinkarte trugen zu einem gelungen Vorabend der Verkostung bei! Erwähnenswert waren ein deutscher Sekt aus Chardonnay und Weissburgunder vom WEINGUT SCHEUERMANN, DOMAINE DE TREVAILLON 2006 aus der Magnum und eine tolle Riesling Auslese 2007 von DR. SIEMENS (SAAR) .

Der Chamapgnerabend begann mit DELAMOTTE 2007: einem kleinen Handelshaus das zu Laurent Perrier und Salon gehört. Ein schöner Blanc de Blancs mit gutem Preis/Leistungsverhältnis. Delamotte ist immer sehr präzise und immer mit einer schönen, mineralischen Säure ausgestattet. Auch diesmal beschert er einen schönen Start in den Abend ...

Als Nächstes bereits eine Rarität von der es nur 1720 Flaschen gibt: JANISSON BARADON CUVEE 7C Zero Dosage: Einer der wenigen Champagner, die aus allen 7 erlaubten Rebsorten gemacht wird: Chardonnay, Pinot noir, Pinot Meunier, Pinot blanc, Petit Meslier, Arbanne und Fromenteau. Der Wein wird ohne Säureabbau und Filtrierung abgefüllt somit präsentiert er sich mit einer straffen, etwas harschen Säure. Mit Aromen von Birne, Kräutern und Zitrus bleibt er eher fruchtarm, auch der Abgang bleibt etwas kurz, und insgesamt ein eher fordernder Champagner..
Auch der „5 SENS“ von HORIOT 2011 Zero Dosage, besteht aus 5 Sorten, ohne Petit Meslier und Formenteau! Und hier finde ich das sehr gelungen, auch kein einfacher Wein mit mehr Hefenoten in der Nase, Mandel und Kräutern. Mehr Struktur und Länge und ein schöner Abgang mit Melisse und Minze... Ein direkter, straffer Champagner dem die Luft gut tut... Auch hier gibt es nur 1400 Flaschen!

L'AMATEUR von DAVID LECLAPART 2013 Zero Dosage, eigentlich ein Spezialist für komplexe und komplizierte Produkte scheint dieser Blanc de Blanc heute in großer Form... Ananas, Brioche, Kräuter, viel Zitrus und Grapefruit gepaart mit einer tollen Säure und Struktur machen ihn für mich an diesem Abend wunderbar... mit mehr Luft könnt man diskutieren ob ihm nicht etwas der Körper fehlt... mag aber auch an der Flasche liegen. Leclapart ist ein Purist, biodynamsich, wenig Schwefel, keine Schönung oder Filtration...

JANISSON BARADON TOULETTE 2004 Dosage 6gr
Ein Blanc de Blancs aus der gleichnamigen Lage... im Holz ausgebaut ohne Malolaktik, kommt er direkt weihnachtlich aus dem Glas: Nuss, Mandel, Ananasgetrocknet lassen den Holzeinsatz spüren, jedoch sehr gekonnt!
Zitrus, Orangenschale, feine Säure und elegantes Mousseux machen ihn zu einem Trinkspaß... sehr gelungen!

PIERRE MONCUIT 2002 Dosage 6gr
Immer schön etwas gereiftes im Glas zu haben.. Mandel, Nougat, gelbe Blüten laden sofort zum Genuß ein... sehr feines Mousseux und eine schöne Länge ist er sowas von am Punkt. Hauch Bratapfel kommt dazu …trotzdem mineralisch und kalkig!


„COTE DE BÉCHALIN“ V10 CEDRIC BOUCHARD
Einer meiner Lieblingswinzer, leider auch recht oft vergriffen.
Ein junger Mann der nur lagenrein, jedes Jahr, jede Parzelle ohne Dosage herstellt, nur eine Rebsorte, Pinot noir verwendet! Er füllt auch mit weniger Druck ab, hier steht der Wein im Vordergrund! Heute wirkt er sehr ruhig, fast etwas zu ruhig... er braucht sicher mehr Reife, besticht durch schöne Waldbeerenaromen,Kräuter, Mandeln, dann etwas Kirsche, elegant und feingliedrig, komplex!

Einer der Stars des Abends, „LES CHETILLONS“ 2010 von PIERRE PETERS Dosage 6gr, einer der großen Namen mittlerweile, steht er für klare, puristische Wein, die Zeit brauchen.
Heute präsentiert er sich recht verhalten und ruhig... gerne in ein paar Jahren wieder! Man spürt aber das schöne Weinpaket das hier schlummert, durchaus mit Kraft und einer großartigen Struktur und Säure...
„ESSENCE“ 2012 von BILLIOT
Das kleine Weingut in Ambonnay hat von diesem Blanc de Noirs gerade mal 300 Flaschen gemacht, alles traditionell, keine Dosage, keine Malolaktik und Ausbau im Holz! Ein extrem zupackender, fleischiger Wein,dunkle Früchte, schöne Säure, aber natürlich sehr jung. Ich finde ihn großartig, voller Saft und Kraft, jedoch kommt die Mineralität und Eleganz auch schön durch...

DOSNON 2008 Blanc de Noirs mit 3 gr Dosage, ein relativ jungesWeingut aus dem Süden der Champagen wird der Wein immer in gebrauchten Barriques aus der Burgund ausgebaut,was dem ganzeneine tolle und spannende Note gibt!
Heute eine dunkle Aromatik, ein toller Holzeinsatz mit etwas Vanille und Nuß, gewaltiger Struktur und Säure lädt er schon zum trinken ein, jedoch braucht er noch viel Zeit und Reife um alles auszuspielen... Wein des Abends!?

KRUG GRANDE CUVEE 164th edition
Großer Name, großer Preis, großer Wein?
Ja, meist schon...Krug geht seinen eigenen Weg, immer Vergärung im Holzfass, immer viel Altwein, immer viele Parzellen um den Stil des Hauses zu gewährleisten....
164 hat als Basis das Jahr 2008 und Altwein bis 1990 zurück, sie gilt als eine der besten Cuvees ever! 127 Weine aus 11 Jahrgängen wurden verschnitten... und das Ergebnis braucht schon noch viel Reife, trinkt sich aber bereits bestechend gut! Salzig, mineralisch, Salzkaramellen am Gaumen, dunkle Beeren, viel Kraft und Eleganz... Zitrus, kandierte Orangen, tolle Länge … Alles da..
Wein des Abends!?

BLANC DES MILLENAIRES 1995 CHARLES HEIDSIECK
Dieser Blancde Blancs wird nur in den besten Jahren erzeugt, aktuell ist eben 1995 und verbringt sehr lange auf den Hefen, Degorment erfolgte erst kürzlich...
Nun ja, in der Nase wirkt er erstaunlich frisch und zitronig, Limette, Melisse, rauchig, Bratapfel... am Gaumen recht unharmonisch und irgedwie nicht komplex genug für die Vorschusslorbeeren..
Dieser Champagner muß mehr können....

Es war ein beeindruckender Abend, der die ganze Vielfalt der Champagne aufzeigt, es gibt viel zu entdecken und wir werden im neuen Jahr an dieser Stelle weitermachen

Selbstverständlich versuchen wir im HERBECK immer spannende Schaumweine zu listen..
FROHE WEIHNACHTEN und GESUNDHEIT und guten WEIN im Neuen Jahr!

Euer Michael Kantor

www.champage-characters.com
www.herbeck.wien

0 Kommentare | Kommentar abgeben

Neue Kommentare

--- 04.11.17 @ 09:30
Über würdige, reife Weine / schischi: Mein persönliches Highlight - Uns hatte einmal ein Winzer, das muss so um 2010 gewesen sein, einen Weißwein... [mehr]

--- 09.10.17 @ 20:27
Was Chemtrail-Glaube und Biodynamischer Weinbau eint / OberkllnerPatzig: Feuer - Was man womöglich noch hinzufügen kann ist, dass manche Winzer, die sich... [mehr]

--- 18.04.17 @ 12:49
Rauf die Preise! / PICCOLO: Schnell kommt man ans Bildermalen... - Doch schwer an Leute die es bezahlen. So salopp sagen, die Preise sollen rauf,... [mehr]

--- 13.10.16 @ 13:42
Rauf die Preise! / Meidlinger12: Beisl - z.b. das Quell kann noch immer das große Gulasch um 6,90 anbieten. Muß aber... [mehr]

--- 06.10.16 @ 20:15
Rauf die Preise! / OberkllnerPatzig: @Meidlinger - Nimm die Preise eines Würstelstands, da bist schnell über 4 Euro, wenn Du eine... [mehr]

Blogs Archiv

Peter Gnaiger's Sternen-Logbuch --- 04.08.07 @ 20:16
Tischgespräche --- 11.05.07 @ 11:48
Das Gastlog --- 04.09.06 @ 16:45
Das Weinlog --- 13.07. @ 17:06
Christoph Wagner's Weblog --- 04.02.06 @ 13:33

SPEISING Suche
suchen!
Gesamtkarte
Lokal finden
suchen!
Über uns | Sales | Kontakt | Impressum | Presse | Partner
JPETo™ Content Management System
design by
DMC

Diese Website verwendet Cookies, um die angebotenen Services zu verbessern. Die weitere Nutzung der Website wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Einverstanden | Mehr erfahren