Home | Blogs | Das Weinlog | 06.01.

Das Weinlog

06.01. @ 20:57

Prickelnder Jahresbeginn...

Kommentar abgeben

ausblendenSie müssen eingeloggt sein um diese Option zu nutzen. Falls Sie noch nicht Mitglied von SPEISING.NET sind, können Sie sich hier registrieren.

Was man so hört, wurde bevor Silvester wieder sehr viel Schaumwein eingekauft und hoffentlich auch getrunken !
Bevor wir auf dieses tolle Thema des Champagner eingehen, noch ein kleiner Nachblick auf einen schönen Ausflug nach Gols, zum WEINGUT NITTNAUS HANS UND CHRISTINE, einer der zahllosen anderen Nittnaus Familien neben der "berühmten". Eine feine Serie mit meinen folgenden Highlights: Gelber Muskateller, Chardonnay Reserve, Zweigelt "Luckenwald", Salzberg und tolle Süßweine, unter anderem Muskat Ottonel BA und ein Rose Eiswein... Mehr unter www.Nittnaus.net
Jetzt aber nach Frankreich!
Für mich bleibt der Champagner der König der Schaumweine... Terroir gepaart mit jahrhundertelanger Erfahrung und dem Enthusiasmus zahlloser junger Winzer bringen derzeit immer mehr tolle und vielschichtige Weine hervor. Und sie müssen gar nicht mal so teuer sein! Ich wähle mit voller Absicht das Wort Wein, weil man vor allem den Winzerchampagner so sehen muss. Sie versuchen viele ihrer Lagen einzeln auszubauen, somit entsteht diese ungemeine Vielfalt! Hauptsächlich werden Chardonnay, Pinot noir und Pinot Meunier angebaut. Verarbeitet werden sie sortenrein oder in diversen Cuveetierungen ... Wiederrum unterschiedliche Ausbauarten der Grundweine im Holz, Stahltanks oder auch Betonei tragen zusammen mit diversen Bodenarten zu extrem spannenden Unterschieden auch bei gleicher Rebsorte oder Cuvée bei! Natürlich gibt es auch noch den Faktor der zweiten Gärung in der Flasche und ihrer Dauer und den Zusatz der Dosage. Mehr über die Regionen und andere erlaubte Rebsorten lässt sich heute leicht googeln oder nachschlagen. Es ist zwar spannend einen reinsortigen Arbanne zu kosten, jedoch gibt es einen Grund, warum heute die 3 erwähnten Hauptsorten die Oberhand haben.... Es sind halt schon die besten.
Ein Wort zu den großen Häusern, die mit unglaublichen Werbeetats um sich werfen können und alles z.B. in "orange" tauchen können! Es ist sicher eine tolle Leistung, Millionen von Flaschen in anständiger Qualität auf den Markt zu bringen. Die Prestigecuvees dieser Häuser sind oft wirklich hochklassige Produkte ! Allerdings meist recht teuer.
Viel schöner ist es, die Welt der Winzer zu erforschen und ihre Stile zu entdecken! Es ist für jeden etwas dabei!
Behandeln Sie bitte diese Champagner auch wie Wein! Nehmen Sie Weingläser, manchmal sogar die Burgunder Kelche, es macht auch Spaß auszutesten welches das Richtige ist! Meiner Meinung nach Hände weg von Flöten und Schalen. Sie trinken ja ihr Soda auch nicht aus Flöten um die Perlage zu erhalten... Diese ist zwar wichtig aber sie hält auch was aus! Hochwertige Champagner dürfen auch vorweg atmen oder gar mal in der schmalen Karaffe landen!
Die Grundweine werden immer besser und somit auch das Endprodukt.
Gehen Sie kosten und vergleichen, es gibt so viele Unterschiede!
Möglichkeiten gibt es in Wien einige: www.lecru.at am Petersplatz, www.winedobona.com in der Wipplingerstrasse, www.perlage.at in der Schleifmühlegasse und so alte und gute Adressen wie "Vinothek St. Stephan" und "Meindl am Graben"! Eine der besten Champagner Karten hat das Restaurant Walter Bauer in der Sonnenfelsgasse! Und dort gibt es auch reife Flaschen. Ja, Champagner kann gut reifen, wenn man es mag. Die Aromatik ändert sich und gibt mir eine zusätzliche Komponente. Ich mag das sehr.
Auch im HERBECK gibt es immer Champagner! Und demnächst auch wieder eine Verkostung.
www.herbeck.wien oder auf facebook.

Schöne Zeit und zum Wohl,

Michael Kantor

0 Kommentare | Kommentar abgeben

Neue Kommentare

--- 03.12.17 @ 19:25
Notizen ... / MichaelKantor: [mehr]

--- 04.11.17 @ 09:30
Über würdige, reife Weine / schischi: Mein persönliches Highlight - Uns hatte einmal ein Winzer, das muss so um 2010 gewesen sein, einen Weißwein... [mehr]

--- 09.10.17 @ 20:27
Was Chemtrail-Glaube und Biodynamischer Weinbau eint / OberkllnerPatzig: Feuer - Was man womöglich noch hinzufügen kann ist, dass manche Winzer, die sich... [mehr]

--- 18.04.17 @ 12:49
Rauf die Preise! / PICCOLO: Schnell kommt man ans Bildermalen... - Doch schwer an Leute die es bezahlen. So salopp sagen, die Preise sollen rauf,... [mehr]

--- 13.10.16 @ 13:42
Rauf die Preise! / Meidlinger12: Beisl - z.b. das Quell kann noch immer das große Gulasch um 6,90 anbieten. Muß aber... [mehr]

Blogs Archiv

Peter Gnaiger's Sternen-Logbuch --- 04.08.07 @ 20:16
Tischgespräche --- 11.05.07 @ 11:48
Das Gastlog --- 04.09.06 @ 16:45
Das Weinlog --- y-day @ 16:38
Christoph Wagner's Weblog --- 04.02.06 @ 13:33

SPEISING Suche
suchen!
Gesamtkarte
Lokal finden
suchen!
Über uns | Sales | Kontakt | Impressum | Presse | Partner
JPETo™ Content Management System
design by
DMC

Diese Website verwendet Cookies, um die angebotenen Services zu verbessern. Die weitere Nutzung der Website wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Einverstanden | Mehr erfahren