Home | Essen | Beaulieu (Wien)

Beaulieu (Wien)

Kritik verfassen

ausblendenSie müssen eingeloggt sein um diese Option zu nutzen. Falls Sie noch nicht Mitglied von SPEISING.NET sind, können Sie sich hier registrieren.

Beaulieu (Wien)

Endlich - das hört man von den Nachbartischen im Beaulieu. Endlich gibt es in Wien eine unprätentiöse Gaststätte, die sich der einfachen, französischen Bistroküche verschrieben hat und diese hier maximal authentisch umsetzt.

Das Lokal
Kleine Bistrotische, eng gestellt, viele Menschen, ... und es kommt Gemütlichkeit statt Stress auf. Lebendig wie Karte ist das Treiben im Lokal und irgendwie geht es sich immer aus, dass man noch wo einen Platz findet.

Das Beaulieu ist ebenso eine Épicerie fine und Fromagerie und gibt den Kunden Delikatessen mit auf den Heimweg: Unter anderen Gewürzsalz aus der Camargue, Piment Espelette poudre, Cidreessig, Fleur de Sel, Dijon Senf, Sardinen in Olivenöl und Zitrone oder in Muscadet, Foie gras, Terrinen, Würste, Schinken, Süssigkeiten (Petits sablés chocolat!), ...

Das Käsesortiment mit Camembert aus der Normandie AOC, Brie de Meaux AOC (Ile de France), Chaorce AOC aus der Champagne und einen sagenhaft guten Pélardon des Cévennes AOC hier komplett anzuführen, sprengte den Rahmen. Erwähnen möchte ich noch die Beurre d´Echiré AOC, eine leicht gesalzene Butter (2%) von Kühen, die zwischen der Loire und dem Atlantik würzig aromatische Kräuter wiederkäuen, deren Rahm einen Tag reifen darf, bevor er durch Handarbeit zu Butter "geprügelt" und in Körbchen aus Pappelholz verpackt wird. Ein Traum am Brot.

Eine kleine Vinothek vollendet den mitnehmbaren Genuss.


Das Essen
Frühstück gibt es wochentags von 9-11.30 Uhr, am Wochenende bis 16 Uhr. Dazu gesellen sich zb ein Café/Thé samt Baguette, Butter, hausgemachter Marmelade und frisch gepresster Orangensaft um Euro 6.90 am Tisch zusammen. Oeufs en Cocotte mit Croutons kommen mit Kräutern, Beinschinken oder Blattspinat und Lachs um Euro 3.70 bis 5.30.
Man kann aber auch das große Beaulieu-Frühstück um 15.90 ordern, da haben dann auch noch Mousse de Foie gras d´Oie, ein Glas Champagner und Pain au Chocolat am Tisch Platz.

Für das flotte Mittagessen gibt des den Tagesteller Plat du Jour um Euro 8.50, aber auch die beliebten Formule midi um 10.50 bzw. 12.50 (2 oder 3-Gang-Menü).

Salate:
Ich persönlich wurde erst in Frankreich zum Salatesser, und finde endlich Gelegenheit, nun auch in Wien der Leidenschaft nachkommen zu können. Salate mit dreierlei Ziegenkäse, mit Hühnerleber und Speck, mit geräucherter Entenbrust, ... zum sich Eingraben (um die 9 Euro).

Auch die Baguettes und Sandwiches muss man jenen Menschen sehr ans Herz legen, die zwar die Begriffe kennen, aber noch nicht die Möglichkeit hatten, diese in Frankreich zu probieren. Liebevoll belegte "Brote", feinste Zutatenkompositionen (Räucherlachs, Honig-Dill-Senfsauce, gekochtes Ei und Blattsalat) und Croque Monsieur/Madame laden ein, auch nur auf einen Imbeiß vorbeizukommen.

Vorspeisen:
Eingelegte Sardinen nach Wahl (7.20), Wiener Weinbergschnecken mit Knoblauch-Petersill-Butter, Steak tartare (13.90), gebeizter Saibling oder ein Stück Quiche verführen zum Schlemmen. So auch die

Hauptspeisen:
Die Bouillabaisse kommt dampfend, duftend, begleitet von Baguette und Rouille an den Tisch (12.50) und hält alle Versprechen, welche durch Erinnerungen an Marseille geweckt wurden. Danke dafür. Aber auch die Moules de Bouchot, jene kleinen Miesmuscheln mit diesem feinen Iod-Tang-Geschmack, überzeugen im Schalottensud vollends; wie auch der Coq au Vin de Bourgogne. Und eines muss gesagt werden: Wenn Baguette so gut wie im Beaulieu schmeckt, ist es die optimale "Beilage". Da brauchts dann keine Erdäpfel oder dergleichen. Erdäpfel gibt es auch auf der Karte, allerdings als selbständiger Gang. Sie kommen als Gratin Dauphinois mit Blattspinat und pochiertem Ei zu Tisch.

Desserts:
Gibt es, Mousse au Chocolat, Crepes Suzette, usw... konnte ich aber nicht probieren, so gut waren die Salate, Vorspeisen und Hauptspeisen.

zurück
Für eine Großansicht das jeweilige Bild anklicken!
weiter


Service
Perfekt. Perfekt für dieses Lokal. Ich bewundere die Ruhe und Gelassenheit des Service angesichts des Ansturms, welcher durch die medialen Lobeshymnen das Lokal beinahe auseinandergenommen hätte. Chapeau. Dafür mitverantwortlich ist die Tatsache, das zwei der drei Betreiber im Service arbeiten, keine Angst vor dem Geld haben (wie ihre meisten Kollegen) und versuchen, niemanden das Lokal verlassen zu lassen, nur weil es scheinbar momentan keinen Tisch freigibt. Irgendwie schaffen sie es, da und dort ein Platzerl freizuräumen, umzuschlichten und neue Gäste in die bestehenden zu integrieren. Ja, man sitzt eng, ja, es ist mitunter hektisch, aber ich verbuche das als lebendig, weil ich mich so unglaublich wohl und glücklich fühle unter all diesen Schlemmerern und Schlemmerinnen.
Wo auch immer Nicole Müller und Christoph Heinrich im Service arbeiten, ist man perfekt aufgehoben. Fein, dass sie jetzt ihr eigenes Lokal haben.

Du Vin?
Bien sur. Der Hauswein, ein weißer Bordeaux, ein Gascogner Rosé oder ein roter Languedoc, kommt in der Viertelliterkaraffe um 4.50 oder ums doppelte im Halbliterkrug. Bon marché. Bouteillenweine gibt es jeweils vier offen zur Auswahl, das Achtel von 3.80 bis 5.70.

Bedienungsanleitung
Ich empfehle, zur Mittagszeit in der Gegend zwischen Hof und Freyung ein wenig shoppen zu gehen (Babettes !!!) und zu warten, bis das laute Mittagsgeschäft vorübergeht. Dann lässt man sich im Ferstel auf den Thonets im Beaulieu nieder, beginnt mit irgendeiner Kleinigkeit, zwei drei Glaserl Wein dazu und verliert sich im Gespräch, um später festzustellen, dass wieder genug Appetit da wäre, nun eine warme Vorspeise zu essen, um dann schön langsam gegen späten Nachmittag hin eine Flasche Cremant zu ordern und dazu eventuell a deux die Muscheln zu zuzzeln. Da der Hunger beim Essen kommt (italienisches Sprichwort), ordert man noch einen Coq oder das Steak mit Trüffeljus, nimmt dazu eine Flasche süffigen Roten, um zur echten Essenszeit nur noch eine Käseplatte mit Süßwein zu bestochern. So sieht ein perfekter Tag im Beaulieu aus.
Ich muss sofort hin.

Gregor Fauma

16 Kritiken | Kritik verfassen

Speising sagt

sehr gut + Liebling der Redaktion

ø 1.88 Punkte (17x bewertet)

empfohlen am 12.11.11 @ 10:21

Adresse

Herrengasse 14/18
1010 Wien
Telefon: 01.5321103
Email: office@beaulieu-wien.at

Ruhetag(e): Feiertags
Küchenzeiten: Mo-So 9-22 Uhr
Menüpreis: €€

Inhaber: Anna und Christoph Heinrich, Nicole Müller
Küchenchef: Sylvain Maudet

www.beaulieu-wien.at

Meine Optionen

Bewerten Sie "Beaulieu (Wien)"

ausblendenSie müssen eingeloggt sein um diese Option zu nutzen. Falls Sie noch nicht Mitglied von SPEISING.NET sind, können Sie sich hier registrieren.

beurteilenbewerten
Kritik verfassenKritik verfassen
merkenmerken
als Tipp mailenals Tipp mailen

 Neues Lokal empfehlen

SPEISING Suche
suchen!
Gesamtkarte
Lokal finden
suchen!
Über uns | Sales | Kontakt | Impressum | Presse | Partner
JPETo™ Content Management System
design by
DMC

Diese Website verwendet Cookies, um die angebotenen Services zu verbessern. Die weitere Nutzung der Website wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Einverstanden | Mehr erfahren