Home | Essen | Meierei im Stadtpark (Wien)

Meierei im Stadtpark (Wien)

Kritik verfassen

ausblendenSie müssen eingeloggt sein um diese Option zu nutzen. Falls Sie noch nicht Mitglied von SPEISING.NET sind, können Sie sich hier registrieren.

waren gestern in der meierei
total nett und gemütlich
schnitzerl mit buttererdäpfel und salat ausgezeichnet, und
erst die dessert´s ...
zum verlieben !!!!!!!!!!

[siehe auch: Steirereck im Stadtpark]


-------------------

Kritiken:

mazi, 28.07.07 @ 17:26

Milchbar
Jetzt war ich dort - die Selbstmacher gibt's nicht mehr, schade. Aber dafür kann man Erdäpfelpüree extra bestellen, was meinem Kleinchen den Tag gerettet hat. Und es war wirklich gut!
Ebenso das Kalbsbutterschnitzel mit Schmorgemüse (letzeres ein wenig bescheiden;-)) und das Rindsgulasch (ein wenig überteuert für die Portionsgröße). Das Ambiente entschädigt, mir gefällt's wirklich ausgezeichnet!


tomf, 12.06.07 @ 10:48

Milchbar
Mein letzter Besuch in der Milchbar ist in sehr guter Erinnerung geblieben. Genoss eine traumhaft zarte geröstete Kalbsleber und danach einen Käseteller aus der Steiermark. Zwei Sorten davon haben uns so überzeugt, dass wir uns gleich etwas für zu Hause mitnahmen. Dabei stellten wir fest, dass beide Käse aus dem Hause Schärdinger (Affineur) waren. Wusste zu meiner Schande bis jetzt nicht, dass es von Schärdinger eine spezielle Käselinie gibt.
Das Preis/Leistungsverhältnis hat auf jeden Fall gepasst, die Atmosphäre sehr entspannt und unkompliziert.
Fiebere jetzt schon auf den ersten Besuch im Restaurant in 2 Wochen entgegen.


kubse, 31.05.07 @ 21:56

Millirahmstrudel
Heute ein wunderwunderbarer Millirahmstrudel in herrlich leichter, g'schmackiger Vanillesauce. Nicht mehr, nicht weniger, in meinen Augen schlicht perfekt. Wär auch die dreifache Portion gegangen, nach kräfteraubendem Arbeitstrinken. Jetzt wirds mal Zeit für ein großes Essen, kubse. Mittags nicht einfach, die dunklen Anzüge sind flächendeckend im Restaurant.

Schön: die (Jung-)Wirtin.
Erstklassig: das Personal.
Geschafft: dass das Wasser zum Händewaschen rinnert wird.
Angenehm schnöselfrei: das Publikum zu eb'ner Erd'.
Leer: der große Tisch in der Essbar. Ist da was nicht ganz aufgegangen? Oder dient der um die Mittagszeit als Tischtuchablage?


mazi, 23.05.07 @ 19:11

Palatschinken
Ist wenigstens die Selbstmacherpalatschinke noch möglich? Das hat meinen Buben immer sehr gefallen... Ein Besuch steht an! Und kinderfreundlich (um das Blogthema hier reinzubringen) sind die in der Milchbar sehr! Selbst die zeitweilig umfallenden Roller (auch der von der Mami) wird mit einem Lächeln quittiert - DANKE!

kubse, 18.05.07 @ 00:02

Neulich in der Milchbar:
G'röstete Leber nimmer auf der Karte. Echt schad'.

Butterschnitzel naja. War früher besser, scheint mir, aber ich habs trotzdem genossen, mag nicht nörgeln. Außerdem wars einfach schön und ich hatte Hunger. Aber dann:

Apfelstrudel. Der war wirklich nicht meiner. Klebrig süß, in der Konsistenz richtig pampig, keinerlei Rafinesse, weder Brösel noch handgemachter Teig erkennbar - das gibts in der Qualität auf erschreckend vielen Skihütten.

Draußen sitzen und in den Wienfluss starren, den Flieder in der Nase und die Sonne auf der Glatzn. Das hat aber allemal was. Mitten in Wien.


Hirn_mit_Ei, 17.10.06 @ 10:57

Ad Milchbar:

In der Milchbar bin ich immer wider gerne. Trifft sich auch gut für Jungeltern mit kleinen Kindern, da Spielplätze in der Nähe sind und man nachher Käsebrote essen gehen kann, oder Schnitzel oder ähnliches. Es sind auch immer einige Kinder dort. Das anfängliche Problem der Milchbar so wie das Resturant ganz was edles zu sein, hat sich irgendwie gelegt. Weniger durch Anstrengungen des Lokals, sondern einfach durch Lage und Preise. Die Milchbar ist nämlich wirklich annehmbar günstig.

Essen: wenig auswahl, aber was angeboten wird ist gut und frisch. Nur das Beef Tartar ist zu unentschlossen. Meiner Meinung nach ist das kein "feines" Essen und darf ruhig nach fleisch und gewürzen schmecken und muss nicht eine eingeitliche Masse sein. Ausserdem wäre es etwas weniger fein faschiert und vielleicht sogar gehackt besser.

Einrichtung: Spottet jeder Beschreibung

Preis-Leistungsverhältnis: Gut. Essen für 2 Personen ca. 35-40 Euro. Es kann aber auch nur Café getrunken oder gejausnet werden.

Ausser an der Bar und im Freien ist im Lokal (leider) Rauchverbot.

alma, 25.02.05 @ 09:40

Erste Annäherung über die Meierei: da das Mittagessen bereits im besten Mittagsimbiss des Landstraßer Marktes eingenommen worden war, stand der Sinn nach Kaffee. Eigentlich wären Käse und Wein auch adäquat gewesen, aber dazu hätte es geeigneter Gesellschaft bedurft.
Aus Kaffe wurde Schokolade: dreischichtig von ganz dunkel bis weiß, dreidichtig von ganz fest (die Schokolade) bis schaumduftig (die Milch).
Das Rührgefühl, die Vermengung der Zutaten, gerät zu einem sinnlichen Akt, Geschmack ist hier nicht persönlich, sondern einfach da.

14 Kritiken | Kritik verfassen

Speising sagt

sehr gut

ø 1.83 Punkte (12x bewertet)

empfohlen von succo am 06.09.05 @ 15:56

Adresse

Stadtpark
1030 Wien
Telefon: 01.713 31 68
Fax: 01.713 31 68-2
Email: wien@steirereck.at

Ruhetag(e): Feiertags
Küchenzeiten: Mo-Fr 8-23 Uhr, Sa+So 9-19 Uhr
Menüpreis: €€

Inhaber: Familie Reitbauer
Küchenchef: Harald Niggl
Kreditkarten: Visa, Mastercard, American Express, Diners Club
Besonderheiten: 120 Käsesorten Im Slow Food Führer 2012

www.steirereck.at

Meine Optionen

Bewerten Sie "Meierei im Stadtpark..."

ausblendenSie müssen eingeloggt sein um diese Option zu nutzen. Falls Sie noch nicht Mitglied von SPEISING.NET sind, können Sie sich hier registrieren.

beurteilenbewerten
Kritik verfassenKritik verfassen
merkenmerken
als Tipp mailenals Tipp mailen

 Neues Lokal empfehlen

SPEISING Suche
suchen!
Gesamtkarte
Lokal finden
suchen!
Über uns | Sales | Kontakt | Impressum | Presse | Partner
JPETo™ Content Management System
design by
DMC

Diese Website verwendet Cookies, um die angebotenen Services zu verbessern. Die weitere Nutzung der Website wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Einverstanden | Mehr erfahren