Home | Essen | Royal Bombay Palace (1160)

Royal Bombay Palace (1160)

Kritik verfassen

ausblendenSie müssen eingeloggt sein um diese Option zu nutzen. Falls Sie noch nicht Mitglied von SPEISING.NET sind, können Sie sich hier registrieren.

Royal Bombay Palace (1160)

Eine wunderbare Bereicherung. So gut habe ich nicht einmal in Indien gegessen. Jedes Gericht, wirklich jedes, eine echte Freude am Teller. Vom Anrichten über den Geschmack hin zur Schärfe - schlicht perfekt. Und der Wirt selbst trägt auch viel zum Wohlfühlen bei. Seine Eltern sind Inder, er selbst kam in Wien auf die Welt, und das hört man. Charmantes Wienerisch unter einem Turban, guter Schmäh ohne jede Aufdringlichkeit und Witzesucht - ein richtig guter Wirt. Zur Höchstform läuft er auf, wenn man sich kulinarisch von ihm beraten lässt. Dann gibt es Gerichte, die nicht auf der Karte stehen, er sie aber sehr gut erklärt und in ihrer Abfolge und Portionsgröße rechtfertigt. Einfach vertrauen - und dann kann es schon losgehen. Ich kann hier nicht mehr die Gänge der letzten Besuche rekapitulieren, will nur meine Highlights rausschreiben: Da ist einmal das Fladenbrot Paneer Kulcha, mit Käse und Kräutern gefüllt: Ein heißer Traum zum Naschen vorweg. Dann war da diese geniale Fischsuppe: Klar, orange, aromatisch dicht und mit so einem seidig-zarten Fischfilet darin - mir rinnt das Soaferl beim Drandenken. Und dann gibt es leider noch das Butter-Chicken: Das ist so gut, dass ich dort nichts anderes bestellen kann. Das ist bei mir wie mit den Kutteln beim [Meixner] und bei LaGattin ebendort mit dem Zwiebelrostbraten. Die Soß beim Butterchicken ist so sündig gut - Tonnen von Fladenbrot brauche ich, um Teller wie unterflammtes Serviergeschirr spülmaschinensauber abservieren zu lassen. Da bleibt nichts über.
Es gibt so viel zu kosten dort - gerade die vegetarischen Gerichte klingen verlockend: Zum Beispiel die Bio Malai Kofta, das sind Bio-Käse-Kartoffelbällchen mit Cashewkernen und Rosinen gefüllt und in einer Curry-Mandel-Sahnesauce zubereitet.
Weine gibt es zur großen Überraschung gereift und aus der Magnum glasweise - zum Beispiel einen geschickt ausgewählten GV Süssenberg Smaragd vom Eder aus Mautern. Auf jeden Fall auch ein Lokal für Weinfreunde.
Esse ich richtig scharf, ist mir Bier jedoch lieber. Das Reininghaus-Krügerl kommt perfekt gezapft mit schöner Haube an den Tisch.
Innen ist das Royal Bombay Palace modern und stylisch, draußen im Gastgarten erlebt man die ottakringer Vorstadt mit ihrem ganzen Charme.

Ein hochprofessionell geführter Betrieb, beeindruckende Qualität und ein wunderbares Angebot vor allem an jene, die keine Burger mehr sehen können ;-)

Hingehen!

Gregor Fauma

Royal Bombay Palace (Wien)
Royal Bombay Palace (Wien)
Royal Bombay Palace (Wien)
zurück
Für eine Großansicht das jeweilige Bild anklicken!
weiter

0 Kritiken | Kritik verfassen

Speising sagt

sehr gut

empfohlen am 15.07. @ 23:33

Adresse

Thaliastraße 137
1160 Wien
Telefon: 01 3615542
Email: office@bombaypalace.wien

Ruhetag(e): Di
Küchenzeiten: Mi-Mo 17-21.30 Uhr
Menüpreis: €€

Inhaber: Richie Randhava

bombaypalace.wien

Meine Optionen

Bewerten Sie "Royal Bombay Palace..."

ausblendenSie müssen eingeloggt sein um diese Option zu nutzen. Falls Sie noch nicht Mitglied von SPEISING.NET sind, können Sie sich hier registrieren.

beurteilenbewerten
Kritik verfassenKritik verfassen
merkenmerken
als Tipp mailenals Tipp mailen

 Neues Lokal empfehlen

SPEISING Suche
suchen!
Gesamtkarte
Lokal finden
suchen!
?ber uns | Sales | Kontakt | Impressum | Presse | Partner
JPETo™ Content Management System
design by
DMC

Diese Website verwendet Cookies, um die angebotenen Services zu verbessern. Die weitere Nutzung der Website wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Einverstanden | Mehr erfahren