Home | Reisen | Grapperia Bartolo Nardini (I - Bassano di Grappa)

Grapperia Bartolo Nardini (I - Bassano di Grappa)

Kritik verfassen

ausblendenSie müssen eingeloggt sein um diese Option zu nutzen. Falls Sie noch nicht Mitglied von SPEISING.NET sind, können Sie sich hier registrieren.

Grapperia Bartolo Nardini (I - Bassano di Grappa)

Seit 1779 wird hier Schnappes erzeugt und in der Grapperia verkauft und getrunken. Aber was für eine Grapperia! Egal ob zu Mittag Mitte August oder am Vorabend Ende November, die Grapperia ist bestens besucht, und das mit unglaublicher Frequenz. Einheimische kommen, brauchen nicht mehr zu ordern, stürzen ihren Grappa oder Bitter oder Sprizz runter, plaudern noch kurz und verschwinden wieder. Egal zu welcher Uhrzeit, hier wird Grappa gelebt.

Die Touristen indes, und davon sind die meisten Italiener, holen sich ihre Sprizz hinaus auf die Brücke, wo sie den Abend in Massen (wir sind in Italien) anklingen lassen.

Die Brücke über die Brenta, ein Palladio-Entwurf, wurde im Zweiten Weltkrieg von den Deutschen (wir werden auch dabei gewesen sein) zerstört und 1948 von den Gebirgsjägern wieder aufgebaut. Am Eingang zur Brücke, quasi im ersten Brückenpfeiler, kauert die Grapperia. Geduckt und mit wenig Licht ausgeleuchtet, schummrig wie es sich für eine Schnappesbude gehört, und dicht an dicht die gierigen Trinker und stoisch gelassen die Mundschenks hinter der Budel ... kaum wo kann es schöner sein, verdammt guten Grappa, Aquavit und Amaro zu pipperln. Wiewohl es ein Extrazimmer gibt, empfiehlt es sich sehr, auf einen der wenigen Sitzplätze in der Nische neben der Schank zu warten und diesen dann für mindestens eine Stunde zu okkupieren. Man kann sich in deser Zeit sehr schön durch die Grappa-Auswahl kosten und mir letztendlich damit rechgeben, dass der Grappa alla Mandorla, jener mit Mandelaroma und 50 PS, der mit Abstand geilste ist. In dieser Zeit atmet man auch die sagenhafte Atmosphäre dieses Kleinods innerhalb des touristischen Karfunkels Bassano del Grappa.

(Anmerk.d.Red.: Unerklärlich, dass Bassano del Grappa hier in Österreich gar so unbekannt ist. Eine entzückende Stadt, wunderschöne Plätze, die kaskaden-artig den Hang zur Brenta herabfallen, die urige Holzbrücke ... seufz)

Gregor Fauma

Grapperia Bartolo Nardini (I - Bassano di Grappa)
Grapperia Bartolo Nardini (I - Bassano di Grappa)
Grapperia Bartolo Nardini (I - Bassano di Grappa)
zurück
Für eine Großansicht das jeweilige Bild anklicken!
weiter

0 Kritiken | Kritik verfassen

Speising sagt

weltklasse + Liebling der Redaktion

empfohlen am 13.11.13 @ 17:40

Adresse

Ponte Vecchio, 2
36061 Bassano del Grappa
Italien
Telefon: +39 0424 227741
Email: nardini@nardini.it

Öffnungszeiten: täglich bis 20 Uhr

nardini.it/grapperia-d.html

Meine Optionen

Bewerten Sie "Grapperia Bartolo Nardini..."

ausblendenSie müssen eingeloggt sein um diese Option zu nutzen. Falls Sie noch nicht Mitglied von SPEISING.NET sind, können Sie sich hier registrieren.

beurteilenbewerten
Kritik verfassenKritik verfassen
merkenmerken
als Tipp mailenals Tipp mailen

 Neue Station empfehlen

Über uns | Sales | Kontakt | Impressum | Presse | Partner
JPETo™ Content Management System
design by
DMC

Diese Website verwendet Cookies, um die angebotenen Services zu verbessern. Die weitere Nutzung der Website wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Einverstanden | Mehr erfahren