Home | Trinken | Sixpack

Sixpack

Kritik verfassen

ausblendenSie müssen eingeloggt sein um diese Option zu nutzen. Falls Sie noch nicht Mitglied von SPEISING.NET sind, können Sie sich hier registrieren.

Sixpack

Eines der spannendsten Terroirs Österreichs ist vielen unbekannt - denn es liegt in einer ruhigen Ecke des Burgenlands, weit weg von großen Städten und Autobahnen, in einer kaum mehr vorstellbaren Idylle. Hierher kommt man nicht zufällig. Doch hinterher will man nie mehr weg. Mit 500 ha Rebfläche ist das Südburgenland das kleinste Weinbaugebiet des Burgenlandes – und auch eines der kleinen in Österreich. Nur durch eine kleine „Öse“ im Nordosten mit dem burgenländischen „Mutterland“ verbunden, grenzt das Südburgenland im Osten an Ungarn und Slowenien, im Westen an die Steiermark und Niederösterreich.

Charakterstark
Wie ein riesiger Walfisch liegt hier der Eisenberg, der die Landschaft und das Klima prägt. An seinen Hängen wachsen vornehmlich Blaufränkischreben, die dank der kargen roten Schieferböden, in die sie tief ihre Wurzeln schlagen, ungeheure Vielschichtigkeit und Finesse erlangen. In den windgeschützten Lagen rund um den Berg findet man tiefgründige, eisenhältige Lehmböden, die besonders muskulöse Rotweine hervorzubringen. Mehr als 300 Sonnentagen im Jahr tun das ihre, um die einzigartige Würze und Mineralität des Bodens mit Ausdruckskraft zu verbinden.

Jahrzehnte lang war es ruhig in der Grenzregion und rund um den südburgenländischen Blaufränkisch. Doch langsam erwacht das Gebiet aus seinem Dornröschenschlaf. Allen voran sechs Winzer aus Deutsch-Schützen, die verbunden sind durch dieselbe Leidenschaft: Blaufränkisch.

Sechs eigenwillige Weinmacher
Als „Deutsch-Schützer Sixpack“ stehen Thomas Kopfensteiner, Reinhold Krutzler, Markus Faulhammer, Christoph Wachter, Gerhard Wallner und Alfred Weber für Blaufränkisch mit südburgenländischem Herkunftscharakter. Ihre Weine sind eigenständige Persönlichkeiten. Sie entsprechen bestimmt nicht dem Mainstream-Geschmack, erschließen sich nicht gleich beim ersten Schluck sondern sind eine Herausforderung für den Verkoster. Für diese Weinpersönlichkeiten braucht man Zeit, um sie kennen zu lernen. Wer sich diese nimmt, wird überrascht sein vom Facettenreichtum, der feinen Würze und der teilweise ungestümen Anmutung, den charakteristischen Gemeinsamkeiten und den feinen Unterschieden.

Weingut Kopfensteiner
Weingut Krutzler
Weingut Schützenhof
Weingut Wachter-Wiesler
Weingut Wallner
Weingut Weber

www.winzer-sixpack.at

0 Kritiken | Kritik verfassen

Speising sagt

hervorragend

empfohlen am 14.03.12 @ 17:36

Meine Optionen

Bewerten Sie "Sixpack"

ausblendenSie müssen eingeloggt sein um diese Option zu nutzen. Falls Sie noch nicht Mitglied von SPEISING.NET sind, können Sie sich hier registrieren.

beurteilenbewerten
Kritik verfassenKritik verfassen
merkenmerken
als Tipp mailenals Tipp mailen

 Neuen Winzer empfehlen

SPEISING Suche
suchen!
Gesamtkarte
Winzer finden
suchen!
Über uns | Sales | Kontakt | Impressum | Presse | Partner
JPETo™ Content Management System
design by
DMC

Diese Website verwendet Cookies, um die angebotenen Services zu verbessern. Die weitere Nutzung der Website wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Einverstanden | Mehr erfahren