Trinken

In dieser Rubrik stellen wir gelegentlich interessante Winzer und Weingüter vor.

Neuer Winzer
Wenn Sie Ihren Lieblingswinzer nicht auf SPEISING.NET finden, so schlagen Sie diesen doch vor:
Neuen Winzer empfehlen

Alle Winzerkritiken und -empfehlungen anzeigen
---------------------------------------------------------------------------------

1 - 5 von 14    weiter »
RSS Feed

Domäne Wachau: Wein auf Stein

30.09.14 @ 10:45

Kommentar abgeben

ausblendenSie müssen eingeloggt sein um diese Option zu nutzen. Falls Sie noch nicht Mitglied von SPEISING.NET sind, können Sie sich hier registrieren.

Die Wachau ist eine geologisch außergewöhnlich komplexe Region. Addiert man noch die klimatischen Einflüsse hinzu, ergibt sich ein Gebilde, das in seiner Kleinräumigkeit zwar überschaubar, in seinen önologischen Erscheinungsformen allerdings einem kleinen Universum gleicht. Und genau das fasziniert Kellermeister Heinz Frischengruber und Weingutsleiter Roman Horvath von der Domäne Wachau: „Generell ergeben karge, steinige Böden - unsere klassischen Urgesteinslagen - elegante, finessenreiche Weine mit großem Reifepotenzial. Tiefgründige, stärker vom Löss geprägte Böden tendieren dazu, vollmundigere und fruchtigere Weine hervorzubringen.“, meint Frischengruber. Roman Horvath, Österreichs zweiter Master of Wine, ergänzt: „Die Geologie hat definitiv Auswirkung auf den Wein. Allerdings sollte man sie nie isoliert sehen, sondern stets eingebettet in das gesamte Terroir.“

Diesem derzeit meist strapaziertem Begriff
des Weinbaus gilt die ganze Aufmerksamkeit. Und so kommen spezielle Einzellagen der Domäne Wachau separat in die Flasche, aber nicht nur die bekannten Rieden Singerriedel, Kellerberg, Achleiten oder Loibenberg. „In der Wachau steckt noch so viel unentdecktes Potenzial,“ meint Horvath, „dass es sich lohnt, sich auch mit vielleicht noch nicht so bekannten Lagen zu beschäftigen.“ Daher vinifizieren sie mit der gleichen Akribie Veltliner vom Kaiserberg oder Kollmitz, Riesling von der Bruck und Traminer vom Setzberg und zeigen dabei, wohin die Reise in der Wachau noch führen kann.

Den Lagensmaragden gönnt man stets etwas mehr Zeit im Keller – sie kamen erst im September auf den Markt. Die gewonnenen Monate nutzten die Weine, um zusätzliche Aromen, Dichte, Harmonie und letztlich auch Komplexität aufzubauen, allesamt Faktoren, in denen sich Lagenspezifizität manifestiert. Zu verkosten in der Vinothek der Domäne Wachau in Dürnstein.

Öffnungszeiten der Vinothek im Advent:
Montag bis Freitag: 10 bis 17 Uhr
Zusätzlich geöffnet:
Samstag, 6. Dezember & Samstag, 13. Dezember, 10 bis 17 Uhr

Öffnungszeiten der Vinothek während der Weihnachtsfeiertage:
Mittwoch, 24. Dezember bis Freitag, 26. Dezember | geschlossen
Montag, 29. Dezember & Dienstag, 30. Dezember | geöffnet von 10-17 Uhr
Mittwoch, 31. Dezember & Donnerstag, 1. Jänner | geschlossen
Freitag, 2. Jänner & Montag, 5. Jänner | geöffnet von 10-17 Uhr
Dienstag, 6. Jänner | geschlossen

www.domaene-wachau.at/

[zurück]

0 Kommentare | Kommentar abgeben

Neue Kritiken

--- 10.02. @ 20:03
Prieler (Schützen am Gebirge) / KutschersKostnotizen: Blaufränkisch 2015 Goldberg - Im Bukett Lakritze und Rumtopf, erdige und gekochte Noten; präsentiert sich am... [mehr]

--- 10.02. @ 20:02
Gesellmann (Deutschkreutz) / KutschersKostnotizen: Blaufränkisch 2015 hochberc - In der Nase viel ledrige Würze, Ziegel, Erde und Kalkwand, Rumtopffrüchte und... [mehr]

--- 10.02. @ 20:01
Krutzler (Deutsch-Schützen) / KutschersKostnotizen: Blaufränkisch 2015 Perwolff - Im Bukett viel Würze mit Sattelleder, animalisch-sinnliche Art; am Gaumen kommt... [mehr]

--- 10.02. @ 20:00
Grassl (Göttlesbrunn) / KutschersKostnotizen: Bärnreiser Reserve 2015 - Merlot – Blaufränkisch Im Bukett konzentriertes Beerenkoch mit Rumtopf; am... [mehr]

--- 10.02. @ 19:58
Achs (Gols) / KutschersKostnotizen: Pannobile 2015 Blaufränkisch – Zweigelt – St. Laurent In der Nase erdig,... [mehr]

alle Kritiken anzeigen

Aktualisierte Winzer

--- 16.05.14 @ 13:04
Domaine Wittmann Andre et Fils (F - Mittelbergheim): Im professionellen Verkostraum merkt man Andre Wittmann die Freude an seinen... [mehr]

--- 16.05.14 @ 12:47
Vins d'Alsace Hirtz Jean et Fils (F - Mittelbergheim): Die liebenswerte Frau Hirtz ist eine gute Repräsentantin ihrer Weine. Ehrlich,... [mehr]

--- 11.06.13 @ 16:55
Gerhard und Brigitte Schaller (Podersdorf): Das Weingut Schaller in Podersdorf am Neusiedler See wird bereits in vierter... [mehr]

--- 19.01.13 @ 22:05
Weinbau Jutta Ambrositsch (Wien): Weinbau Jutta Ambrositsch ist ein junger Betrieb, ein junger und ein kleiner... [mehr]

--- 17.01.13 @ 21:43
Müller-Großmann (Furth-Palt): Am Tor zur Wachau, am Fuße des Stiftes Göttweig, in Furth-Palt findet man das... [mehr]

Home | Blogs | Das Weinlog

RSS Feed

Das Weinlog

Neues aus Traubing

--- 10.02. @ 13:54
2008 - ein besonderes Jahr in der Champagne / MichaelKantor: 2008 gilt bei Champagner als das beste Jahr seit 2002! In Fachzeitschriften wird... [mehr]

[ Alle Einträge anzeigen ]

SPEISING Suche
suchen!
Gesamtkarte
Winzer finden
suchen!
Über uns | Sales | Kontakt | Impressum | Presse | Partner
JPETo™ Content Management System
design by
DMC

Diese Website verwendet Cookies, um die angebotenen Services zu verbessern. Die weitere Nutzung der Website wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Einverstanden | Mehr erfahren