Home | Essen | Das Spittelberg (Wien)

Das Spittelberg (Wien)

Kritik verfassen

ausblendenSie müssen eingeloggt sein um diese Option zu nutzen. Falls Sie noch nicht Mitglied von SPEISING.NET sind, können Sie sich hier registrieren.

Das Spittelberg (Wien)

Harald Brunner hat vor einigen Jahren das Kussmaul übernommen und kochte es sofort auf das Plateau der Wiener Spitzengastronomie. Zentrale Lage, schickes Lokal in unterschiedlichen Bereichen, immer ein paar Promis vor Ort (wer das braucht), eine Speisenauswahl zum Jubeln und eine Weinkarte, die keine Wünsche offen lässt.
Brunner war lange Sous-Chef bei Reinhard Gerer im Korso, kochte das Dingelstedt an die Spitze, später im Turm und auch im wunderbaren Heurigen Spaetrot in Gumpoldskirchen. Er hat das berühmte Handerl.

Im Spittelberg steht ihm ein Molteni-Rôtissoire-Grill – ein Drehgrill, auf dem man große Fleisch­stücke knusprig braten kann, zur Verfügung. Von dort tranchiert er sein Signature Dish, die knusprige Ente, herunter. Was für ein Prachtgericht (26)! Kommt mit Chilikraut und Grammelknödel - schlicht perfekt.
Couvert: Rehfleischlaberl mit Erdäpfelpüh (3.50): So deliziös darf ein Abend beginnen.
3 Austern (14) mit Pumpernickel und Gin-Vinaigrette eröffnen den Reigen.
Ceviche von der Gebirgsforelle (18.9): Ein absolutes Highlight des Abends, ein vollendetes Gericht in Textur und Geschmack.
Calamar mit Fenchel im Bouillabaisse-Fonds (18): So schön gebratene Kalmarstücke hatte ich noch nie gesehen, wunderbar abgeschmeckt, toll.
Die gebratene Gänseleber mit Trüffel und Kürbistascherl (29) einfach nur geil, der Raviolo mit Bries, Steinpilzen und Trüffel (25) zum darin Eingraben.
Die gratinierten Wiener Schnecken auf Artischocken mit Schneckenkaviar (17.9) gut ausgedacht - und auch wohlschmeckend.
Das rosa gebratene Reh mit Topfenschnitte und Pilzen ein glücklich machender Wildgang (32), das gut gereifte Simmentaler Rind (29) mit Erdäpfelgratin und Artischockengemüse (7.9) und Speckkraut (4) war das einzige Gericht, das mich nicht umgehaut hat - ich hätte mir deutlich mehr Röstaromen am Steak gewünscht.
Kaiserschmarren (12.9) und Schokosouffle (12.9) spitzenklasse.

Der Sommelier half uns gut dabei, unseren Geschack auf der Karte zu finden, deutsche Rieslinge, weiße Burgunder ... und speziell der offene Bourgogne Blanc der Domaine Etienne Sauzet 2019 war ein Weinderl, das sich so wunderbar langsam im großen Zalto entfaltete und mit jedem Grad Celsius mehr immer besser schmeckte. So ganz allgemein geschrieben kommen die Weine kläschkalt an den Tisch - nicht ganz mein Zugang, aber wir hatten ja Zeit ;-)

Wöd Hüttn, Spitzenrestaurant, gut balanciert für Gourmets und Gourmands.

Gregor Fauma

Calamar mit Fenchel im Bouillabaisse-Fonds
Gänseleber
zurück
Für eine Großansicht das jeweilige Bild anklicken!
weiter

0 Kritiken | Kritik verfassen

Speising sagt

hervorragend

empfohlen am 09.11. @ 10:10

Adresse

Spittelberggasse 12
1070 Wien
Telefon: +43 1 587 76 28
Email: reservierung@das-spittelberg.at

Ruhetag(e): Mo, So, Feiertags
Küchenzeiten: Di-Sa 18-22 Uhr
Menüpreis: €€€

Inhaber: Harald Brunner
Küchenchef: Harald Brunner
Kreditkarten: Visa, Mastercard

www.das-spittelberg.at

Meine Optionen

Bewerten Sie "Das Spittelberg (Wien)"

ausblendenSie müssen eingeloggt sein um diese Option zu nutzen. Falls Sie noch nicht Mitglied von SPEISING.NET sind, können Sie sich hier registrieren.

beurteilenbewerten
Kritik verfassenKritik verfassen
merkenmerken
als Tipp mailenals Tipp mailen

 Neues Lokal empfehlen

SPEISING Suche
suchen!
Gesamtkarte
Lokal finden
suchen!
?ber uns | Sales | Kontakt | Impressum | Presse | Partner
JPETo™ Content Management System
design by
DMC

Diese Website verwendet Cookies, um die angebotenen Services zu verbessern. Die weitere Nutzung der Website wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Einverstanden | Mehr erfahren