Home | Blogs | SPEISING Open | 19.10.16

SPEISING Open

19.10.16 @ 17:06

Nazi-Benzin und Kohlenhydrate

Kommentar abgeben

ausblendenSie müssen eingeloggt sein um diese Option zu nutzen. Falls Sie noch nicht Mitglied von SPEISING.NET sind, können Sie sich hier registrieren.

Es waren speziell die NationalsozialistInnen, die dereinst kaum mehr Zugang zu Erdöl hatten: Sie begannen, Treibstoff aus Kohle zu erzeugen. Aus Kohle kann man synthetisches Benzin gewinnen. Man muss dazu zb. Braunkohle unter Einsatz von Wasserstoff hydrieren. Das Ergebnis ist ein Hydrat von Kohle. Es handelt sich dabei um das Bergius-Verfahren, benannt nach Friedrich Bergius, der ua. dafür den Nobelpreis erhalten hatte. Nach dem zweiten Weltkrieg kam diese Produktionsform von Benzin zum Erliegen, da der Ölpreis sehr niedrig war. Vorbei war es mit der Hydrierung von Kohle, es rentierte sich nicht mehr.

Vorbei? Nicht ganz. Seit vielen Jahren versuchen GourmetbloggerInnen, Lifestyle-JournalistInnen und andere Fachkundige, die Hydrierung von Kohle wieder zum Leben zu erwecken! Warum sonst sollten sie ständig von Kohlehydraten, als synthetischem Benzin, schreiben? Es verwundert zwar, dass der Sprit in Brot und Teigwaren enthalten sein soll, aber sie werden es schon besser wissen. Sind ja Fachfrauen und Fachmänner, recherchieren Nächte lang zu eng abgesteckten Themen und erfreuen uns LeserInnen in Folge mit gut lesbaren Texten zu benzinarmer Ernährung. Da sollen die Kilo nur so purzeln ;-)

Oder sie meinen dann doch die Kohlenhydrate, also Saccharide: Allgemein liegen Kohlenhydrate vor, wenn in einem Stoff mindestens eine Aldehydgruppe bzw. Ketogruppe und mindestens zwei Hydroxygruppen anzufinden sind. Von diesen Stoffen wurde ursprünglich angenommen, dass sie allesamt Hydrate des Kohlenstoff wären. Daher der Begriff Kohlenhydrat – Hydrat des Kohlenstoffs. Und Kohle und Kohlenstoff sind zwei paar Schuh. Oder haben Sie schon jemanden sagen hören „I hob kan Kohlenstoff“? Eben.

Ihr lieben Kolleginnen und Kollegen, Ihr alle, die Ihr gerne über Essen und Trinken schreibt – bitte vergesst mir das n nicht. Die Merkhilfe „Benzin der Nazis“ sollte diesbezüglich Abhilfe schaffen und die Kohlehydrate damit für immer beerdigen.

Gregor Fauma

Bild: Von NEUROtiker - Eigenes Werk, Gemeinfrei, commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=3962569

0 Kommentare | Kommentar abgeben

Neue Kommentare

--- 27.02. @ 21:59
Was Chemtrail-Glaube und Biodynamischer Weinbau eint / OberkllnerPatzig: [mehr]

--- 13.10.16 @ 13:42
Rauf die Preise! / Meidlinger12: Beisl - z.b. das Quell kann noch immer das groĂźe Gulasch um 6,90 anbieten. MuĂź aber... [mehr]

--- 06.10.16 @ 20:15
Rauf die Preise! / OberkllnerPatzig: @Meidlinger - Nimm die Preise eines WĂĽrstelstands, da bist schnell ĂĽber 4 Euro, wenn Du eine... [mehr]

--- 05.10.16 @ 16:41
Rauf die Preise! / Meidlinger12: Nix da mit rauf - Irgendwie werden die Leute weniger, die einfach nur satt werden wollen und... [mehr]

--- 25.07.16 @ 23:27
Alleine essen gehen / IrinaBoll: Wunderbar! - Sehr schöner Beitrag und eine andere, tolle Sicht! [mehr]

Blogs Archiv

Peter Gnaiger's Sternen-Logbuch --- 04.08.07 @ 20:16
Tischgespräche --- 11.05.07 @ 11:48
Das Gastlog --- 04.09.06 @ 16:45
Das Weinlog --- 16.04.07 @ 14:16
Christoph Wagner's Weblog --- 04.02.06 @ 13:33

SPEISING Suche
suchen!
Gesamtkarte
Lokal finden
suchen!
Ăśber uns | Sales | Kontakt | Impressum | Presse | Partner
JPETo™ Content Management System
design by
DMC

Diese Website verwendet Cookies, um die angebotenen Services zu verbessern. Die weitere Nutzung der Website wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Einverstanden | Mehr erfahren