Home | Blogs | Das Weinlog | 10.03.07

Das Weinlog

10.03.07 @ 12:59

Weingläser - Kultur, Fetischismus oder was?

Kommentar abgeben

ausblendenSie müssen eingeloggt sein um diese Option zu nutzen. Falls Sie noch nicht Mitglied von SPEISING.NET sind, können Sie sich hier registrieren.

Egal, wo man in Österreich hingeht, fast überall gibt's Wein aus gutem Glas. Im Sterne-Restaurant sowieso, aber auch im Landgasthof, im Beisl oder beim Heurigen. In Frankreich, immerhin der Hochburg der Ess- und Trinkkultur, könnte man sich da einiges abschauen, einige Michelintester scheinen dort eine Vorliebe für Pressglas zu haben.

Aber, frei nach J-M. Simmel, "es muss nicht immer Riedel sein". Ich z.B. lasse meine Sommeliers nach und nach verstauben und liebe die Denkart-Gläser aus der Glashütte Zalto, konkret das Universal-(Smaragd-) und das Pinot-Glas, letzteres auch für große und reife Weißweine. Dazu kommt deren optische Kompatibilität zu billigen ALDI-(Hofer-)Gläsern (Serie "Amore", ca. 1,- / Stk.), sollten sich einmal mehr Gäste zu mir verirren oder ich die Lust am händischen Abwasch (für mehr als ein Glas) verlieren. Ein eigenes Glas je Rebsorte war seinerzeit ein genialer Marketinggag, dem auch ich aufgesessen bin, ist aber à la longue für den privaten Haushalt nicht durchhaltbar und auch genusstechnisch nicht immer das Non-Plus-Ultra.

Ein richtiges Aha-Erlebnis aber, fast schon an der Grenze zum dekadenten Understatement, bereitete mir letzten Sommer ebenfalls ein mundgeblasenes Glas, nämlich das ganz einfache Achtelglas (!) von Lobmeyr: weniger Duft, dafür die Struktur und letztendlich das, was im Mund und worauf es überhaupt ankommt, betonend, gerade mineralische Weine kommen so besser zur Geltung. Keine Chance für Blender, sondern gewissermaßen "back to the roots".

Welche Trinkgefäße nutzen die Traubinger, und warum?

6 Kommentare | Kommentar abgeben

Neue Kommentare

--- 04.09. @ 20:56
Über eine Monokultur aus Klonen künstlich geschaffener Lebewesen – über den Weinbau / PICCOLO: Aus einem alten "Spiegel" Artikel 30.10.1978 - Deutsche Winzer ziehen der Biene wegen den Zorn des Waldgängers Wellenstein auf... [mehr]

--- 04.11.17 @ 09:30
Über würdige, reife Weine / schischi: Mein persönliches Highlight - Uns hatte einmal ein Winzer, das muss so um 2010 gewesen sein, einen Weißwein... [mehr]

--- 09.10.17 @ 20:27
Was Chemtrail-Glaube und Biodynamischer Weinbau eint / OberkllnerPatzig: Feuer - Was man womöglich noch hinzufügen kann ist, dass manche Winzer, die sich... [mehr]

--- 18.04.17 @ 12:49
Rauf die Preise! / PICCOLO: Schnell kommt man ans Bildermalen... - Doch schwer an Leute die es bezahlen. So salopp sagen, die Preise sollen rauf,... [mehr]

--- 13.10.16 @ 13:42
Rauf die Preise! / Meidlinger12: Beisl - z.b. das Quell kann noch immer das große Gulasch um 6,90 anbieten. Muß aber... [mehr]

Blogs Archiv

Peter Gnaiger's Sternen-Logbuch --- 04.08.07 @ 20:16
Tischgespräche --- 11.05.07 @ 11:48
Das Gastlog --- 04.09.06 @ 16:45
Das Weinlog --- 16.09. @ 22:10
Christoph Wagner's Weblog --- 04.02.06 @ 13:33

SPEISING Suche
suchen!
Gesamtkarte
Lokal finden
suchen!
Über uns | Sales | Kontakt | Impressum | Presse | Partner
JPETo™ Content Management System
design by
DMC

Diese Website verwendet Cookies, um die angebotenen Services zu verbessern. Die weitere Nutzung der Website wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Einverstanden | Mehr erfahren