Home | Blogs | Das Weinlog | 22.01.

Das Weinlog

22.01. @ 16:38

Klinec im Vinonudo

Kommentar abgeben

ausblendenSie müssen eingeloggt sein um diese Option zu nutzen. Falls Sie noch nicht Mitglied von SPEISING.NET sind, können Sie sich hier registrieren.

Wenn man die Westbahnstrasse rauf geht, zur Nummer 30, findet man den Laden von Dominique Portune, namens Vinonudo, mit einer extrem spannenden Auswahl an Weinen aus ganz Europa. Es lässt sich vortrefflich über die Weintrends plaudern und neue Entdeckungen machen. Jeden Freitag am späten Nachmittag gibt es eine kleine, feine Auswahl zu verkosten, gegen ein faires Entgeld.

Letztens gab es die aktuellen Weine von Aleks KLINEC zu kosten. Beheimatet in Medana in Slowenien, schreibt er seit kurzem Medana 1. Classe auf das Etikett! Es ist schließlich die älteste Lagenklassifizierung der Welt! Maria Theresia erließ diese 1773, 80 Jahre vor Frankreich. Das Weingut ist klein, mit einer Pension und hervorragender Küche. Sicher einen Besuch wert. Handarbeit, Biodynamie, Spontanvergärung, Tradition seit Generationen, alles trifft hier zu. Etwa 20.000 Flaschen werden jährlich produziert.

Die Weine bekommen ca. 3 Tage Maischestandzeit. Der Ausbau der Weißweine erfolgt zuerst in 2.000 Liter Akazienholzfässern (1 Jahr) , dann folgt eine weiteres Jahr in 500 Liter Fässern und zum Abschluss erfolgt noch ein Jahr im Stahltank, damit sich alles klärt und wird dann ohne Filtrierung und mit wenig Schwefel abgefüllt.
Die Rotweine kommen ins Kirschholz und dann in slawonische Eiche.
Die Weine bestechen durch eine unglaubliche Tiefe und Struktur, sehr angenehme Tannine, auch bei den Weißweinen, ergeben eben diese Struktur und Cremigkeit ... Einiges an Luft schadet hier natürlich nicht.

Malvasier 2014, Rebula 2014 Jakot (Tokay) 2012, Gardelin (Pinot grigio) 2013 sind die aktuellen Weißweine. Die Weine bieten allesamt eine Kräuternote, Mineralität, elegante Säure und dezente Frucht. Sie sind tolle Speisenbegleiter und spielen da erst ihre ganze Klasse aus.
Der Quela, eine Cuvee aus Merlot, Cabernet Sauvignon und etwas Cabernet Franc stammt aus dem Jahr 2011 und besticht durch eine feine Länge und Elegance, zarter Fruchtigkeit gepaart mit seidigem Tannin ... ein wunderbarer Trinkfluss ...

Weine abseits des modernen Weinmachens warten, im Vinonudo erkundet zu werden:

www.vinonudo.at
Westbahnstrasse 30 , 1070 Wien

www.klinec.si

Euer Michael Kantor vom www.herbeck.wien

0 Kommentare | Kommentar abgeben

Neue Kommentare

--- 04.11.17 @ 09:30
Über würdige, reife Weine / schischi: Mein persönliches Highlight - Uns hatte einmal ein Winzer, das muss so um 2010 gewesen sein, einen Weißwein... [mehr]

--- 09.10.17 @ 20:27
Was Chemtrail-Glaube und Biodynamischer Weinbau eint / OberkllnerPatzig: Feuer - Was man womöglich noch hinzufügen kann ist, dass manche Winzer, die sich... [mehr]

--- 18.04.17 @ 12:49
Rauf die Preise! / PICCOLO: Schnell kommt man ans Bildermalen... - Doch schwer an Leute die es bezahlen. So salopp sagen, die Preise sollen rauf,... [mehr]

--- 13.10.16 @ 13:42
Rauf die Preise! / Meidlinger12: Beisl - z.b. das Quell kann noch immer das große Gulasch um 6,90 anbieten. Muß aber... [mehr]

--- 06.10.16 @ 20:15
Rauf die Preise! / OberkllnerPatzig: @Meidlinger - Nimm die Preise eines Würstelstands, da bist schnell über 4 Euro, wenn Du eine... [mehr]

Blogs Archiv

Peter Gnaiger's Sternen-Logbuch --- 04.08.07 @ 20:16
Tischgespräche --- 11.05.07 @ 11:48
Das Gastlog --- 04.09.06 @ 16:45
Das Weinlog --- 19.08. @ 17:13
Christoph Wagner's Weblog --- 04.02.06 @ 13:33

SPEISING Suche
suchen!
Gesamtkarte
Lokal finden
suchen!
Über uns | Sales | Kontakt | Impressum | Presse | Partner
JPETo™ Content Management System
design by
DMC

Diese Website verwendet Cookies, um die angebotenen Services zu verbessern. Die weitere Nutzung der Website wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Einverstanden | Mehr erfahren