Home | Blogs | Das Weinlog | 04.11.

Das Weinlog

04.11. @ 09:39

CHATEAU MARGAUX

Kommentar abgeben

ausblendenSie müssen eingeloggt sein um diese Option zu nutzen. Falls Sie noch nicht Mitglied von SPEISING.NET sind, können Sie sich hier registrieren.

Chateau Margaux ist sicher nicht jeden Tag in Wien zu Gast. Deswegen war die MASTERCLASS vom KRACHERSCHEN FINE WINE SHOP äußerst interessant.

Der Hügel von Margaux ist schon recht alt. Im 16 Jahrhundert siedelte sich die Familie Lestonnac dort an, und durch geschickte Landkäufe entstand langsam ein Weinberg. Verschiedene Familien prägten die Geschichte. Unter Jean BERLON im 18 Jahrhundert, gab es einen Schub der Reputation. 1784 schrieb Thomas JEFFERSON, " There cannot be a better bottle of Bordeaux! " 1801 wurde das heutige Chateau gebaut. Der Besitz wechselte öfters, unter anderem waren auch erstmals Konzerne und Investoren dabei. Seit 1977 kaufte Andre MENTZELOPOULOS das Gut und heute führt es seine Tochter. Der Stil ist feminin und elegant und großartig. Es wurde auch in neue Kelleranlagen investiert und im Weingarten macht man allerdings nur das Notwendige. Manche Parzellen werden biologisch und auch biodynamisch bewirtschaftet um daraus zu lernen und es in Zukunft zu verändern. Der Anbau von Merlot geht auf Grund des Klimawandels zurück, zu Gunsten des Cabernet Franc und Petit Verdot.

PAVILLON BLANC 2017 100% SAUVIGNON BLANC
Eleganz fällt einem zuerst ein. Sehr präzise und feingliedrig. Hauch Cassis, Hauch Wiese, etwas Brennessel und Sauerampfer. Stachelbeere und dann eine leichte Rauchigkeit. Frisch und cremig zugleich am Gaumen. Tolle Länge und klare Säure. Mehr Luft bringt mehr Molligkeit ohne das die Feinheit verloren geht. Toller Sauvignon Blanc. Viel Zukunft.

PAVILLON ROUGE 2009 87% CABERNET SAUVIGNON 9% MERLOT 2% CABERNET FRANC 2% PETIT VERDOT
Der Zweitwein des Chateau. Und was für einer. Kirsche, Himbeere, Bitterschoko, etwas Tabak. Unglaublich elegant und leichtfüßig. Bestes Tannin, seidig und sanft. Länge und Säure sind natürlich ebenso perfekt. Am Gaumen wirkt er dünkler als in der Nase. Ein großes Trinkvergnügen. Sexy Wein. Tipp.

CHATEAU MARGAUX 2004 58% CABERNET SAUVIGNON. 37% MERLOT 5% PETIT VERDOT etwas Cabernet Franc
Das Jahr zählt nicht zu den Großen, jedoch weiß diese Weine zu imponieren. Ein Hauch Reife und er Nase, aber das wird zu Kräuterwürze. Ein ruhiger Wein, tief und dunkel in der Aromatik. Erdige Noten, Laub, Tabak, Kirsche und Kirschenkerne. Langsam kommt eine feine Mineralität auf. Am Gaumen am Punkt und sehr tänzelnd und fein. Charmant und einladend. Im Finale Quitte und Orangen. Jawohl, toll.

CHATEAU MARGAUX 1996 82% CABERNET SAUVIGNON. 12% MERLOT 4% PETIT VERDOT 2% CABERNET FRANC
Ein ziemlich perfekter Wein kommt ins Glas. Dunkle Beeren, Quitte, Kräuter. Wieder Tabak und Erde. Marmor und nasser Stein. Schoko und Minze. Frisch und saftig -seidig im Finale . Extrem lang und verwoben. Langer Nachhall. Sehr schön zu trinken, gerne wieder in ein paar Jahren.

Die Weine spiegeln wunderbar die Eleganz und Feinheit des Hauses.
Mehr Informationen unter www.finewineshop.com

Am Weg in die Stadt machte ich noch eine Entdeckung im günstigeren Bereich.
Michael PASLER aus Jois. Er war im neuen Laden "THEWINEREBELLION" BURGGASSE 36 zu Gast. Elegante Weine vom LEITHABERG. Feine Struktur und Mineralität ziehen sich durch die Palette. TRAMINER Textura 2018, kam leicht trüb ins Glas, aber voller eleganter Aromatik und Struktur. Muss man weiter verfolgen. Sehr schöne Weine.

MICHAEL KANTOR
www.herbeck.Wien

0 Kommentare | Kommentar abgeben

Neue Kommentare

--- 04.09.18 @ 20:56
Über eine Monokultur aus Klonen künstlich geschaffener Lebewesen – über den Weinbau / PICCOLO: Aus einem alten "Spiegel" Artikel 30.10.1978 - Deutsche Winzer ziehen der Biene wegen den Zorn des Waldgängers Wellenstein auf... [mehr]

--- 04.11.17 @ 09:30
Über würdige, reife Weine / schischi: Mein persönliches Highlight - Uns hatte einmal ein Winzer, das muss so um 2010 gewesen sein, einen Weißwein... [mehr]

--- 09.10.17 @ 20:27
Was Chemtrail-Glaube und Biodynamischer Weinbau eint / OberkllnerPatzig: Feuer - Was man womöglich noch hinzufügen kann ist, dass manche Winzer, die sich... [mehr]

--- 18.04.17 @ 12:49
Rauf die Preise! / PICCOLO: Schnell kommt man ans Bildermalen... - Doch schwer an Leute die es bezahlen. So salopp sagen, die Preise sollen rauf,... [mehr]

--- 13.10.16 @ 13:42
Rauf die Preise! / Meidlinger12: Beisl - z.b. das Quell kann noch immer das große Gulasch um 6,90 anbieten. Muß aber... [mehr]

Blogs Archiv

Peter Gnaiger's Sternen-Logbuch --- 04.08.07 @ 20:16
Tischgespräche --- 11.05.07 @ 11:48
Das Gastlog --- 04.09.06 @ 16:45
Das Weinlog --- 04.11. @ 09:39
Christoph Wagner's Weblog --- 04.02.06 @ 13:33

SPEISING Suche
suchen!
Gesamtkarte
Lokal finden
suchen!
Über uns | Sales | Kontakt | Impressum | Presse | Partner
JPETo™ Content Management System
design by
DMC

Diese Website verwendet Cookies, um die angebotenen Services zu verbessern. Die weitere Nutzung der Website wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Einverstanden | Mehr erfahren