Home | Blogs | Das Weinlog | 11.03.23

Das Weinlog

11.03.23 @ 18:36

DuMOL

Kommentar abgeben

ausblendenSie müssen eingeloggt sein um diese Option zu nutzen. Falls Sie noch nicht Mitglied von SPEISING.NET sind, können Sie sich hier registrieren.

Relativ jung ist dieses kalifornische Weingut, spezialisiert auf Chardonnay und Pinot Noir. Cabernet Sauvignon, sowie einige Raritäten wie Chenin Blanc und Mencia runden das Portfolio ab.
1996 gegründet liegen die meisten Weingärten im RUSSIAN RIVER VALLEY, welches von HEALDSBURG zum Pazifik verläuft. COOL CLIMATE sagt man Neu-Deutsch. Nebel und Winde vom Meer sorgen für Kühlung.

Importiert wird dieser kleine, feine Betrieb wiedermal von KALIFORNIENSPEZIALIST GERHARD KRACHER und seinem FINE WINE SHOP. ANDY SMITH, Mitbesitzer und Winemaker war zu Besuch in Wien und hat seine Weine präsentiert. Im HERBECK wurde ein Menü kreiert und ein schöner Abend war den Gästen sicher.

DuMOL setzt auf feine Klinge, mit moderatem Holzeinsatz und ganzheitlichem, naturnahen Weinbau. Wieder einmal sehr spannend, verschiedene Weingärten zu vergleichen.

Als Start ein PHILIPPONNAT ROYALE RESERVE BRUT Champagner aus der Magnum. Eine Bank und ein sehr schöner Aperitiv.

CHARDONNAY WESTER REACH 2021
Ein frisch gefüllter Wein, der sofort funktioniert. Gemacht für den relativ raschen Genuss in Restaurants. Feine Nase, leicht rauchig, gelber Apfel. Viel Zitruszesten und Limette, Minze. Kühles finish. Gute Länge. Trinkspass mit Niveau.

CHARDONNAY HYDE VINEYARD NAPA CARNEROS 2020
Diesen berühmten Weingarten teilt man sich mit einigen namhaften Produzenten. Man hat hier gleich mehr von allem im Glas. Straffer, rauchig, mineralisch. Salzzitronen, Apfel. Minze, Struktur, dezent das Holz spürbar, dieser Touch Vanille. Angenehme Cremigkeit. Länge, alles da, etwas noch reifen lassen. Schöner Wein. Tipp.

CHARDONNAY ESTATE VINEYARD SONOMA COAST 2020
Der hauseigene Vineyard zeigt was in Kalifornien möglich ist. Nochmals eine Steigerung zum HYDE. Konzentrierter, dichter, ohne breit oder fett zu werden. Vanillenoten, salziges Finale. Feine Säure. Alles da, wird noch ein paar Jahre brauchen, dann aber toller Stoff. Kräuternoten zeigen sich mit der Luft. Verwoben. Top.

PINOT NOIR JOY ROAD VINEYARD 2019
Quasi der Spassmacher unter den Pinots. Joy ist hier sehr treffend. Von Anfang an zugänglich mit feinen Tanninen. Herrlich zu trinken. Kalifornische Frucht gepaart mit einem Hauch Holz und guter Struktur. Alles in Balance. Der Wein während man auf die anderen wartet.

PINOT NOIR WILDROSE ESTATE 2019
Auch hier wird ein guter Anteil Ganztrauben verarbeitet. Sofort etwas mehr Struktur und Tiefe, auch die Aromatik ist dünkler. Rauchig, Kohle, Asche. Sehr schönes, elegantes Tannin.Wirkt dicht und lang. Orangen, Beeren. Schoko im Finale. Jung und doch bereits balanciert, auch hier einige Jahre notwendig zum Höhepunkt.

PINOT NOIR FINN VINEYARD RUSSIAN RIVER VALLEY 2019
Sicher der Sieger des 19er flights. Eine Steigerung zu den Vorgängern. Viel Druck und feine Frucht am Gaumen. Kräuter, Waldboden, dunkle Beeren. Kohle und leicht selchig. Coole Gerbstoffe mit guter Säure. Ein Paket zum weglegen. Man versteht die hohen Bewertungen. Kalifornien mit einem Schuss Burgund. Top.

PINOT NOIR ESTATE VINEYARD RUSSIAN RIVER VALLEY 2016
Wir sind wieder bei dem Haus- Weingarten. Ein Jahrgangsvergleich folgt. Kirsche, elegant und fruchtig. Nicht das größte Jahr und somit funktioniert der Wein sehr rasch. Hoher Trinkfluss und Spassfaktor. Mit der Zeit kommt leichter Gerbstoff dazu. Gibt ihm einfach mehr Struktur und man ist zufrieden.

PINOT NOIR ESTATE VINEYARD RUSSIAN RIVER VALLEY 2017
Sehr schön die Nase, Haselnuß, dunkle Kirschen, Bergamotte. Etwas Colanuß. Tolle Struktur und Finesse. Kompakter und dichter als 16. Eine Spur mehr europäisch als der Vorgänger. Alles da, jedoch noch braucht es Zeit im Glas oder Keller zur Harmonie. Tipp.

PINOT NOIR ESTATE VINEYARD RUSSIAN RIVER VALLEY 2020
Das Jahr der Waldbrände, viele Weine konnten nicht verarbeitet werden, da sie einen Smoke Touch haben. Hier wurde rechtzeitig geerntet und das Ergebnis ist toll. Nochmals eine Steigerung . Ganz ähnlich die Aromen, aber noch verschlossener und kompakter. Das will atmen. Sehr kompletter Wein mit Tiefe und einer spürbaren Cremigkeit. Das wird mit FINN 2019 gemeinsam sehr toll werden.

CABERNET SAUVIGNON BALLARD VINEYARD NAPA 2015
Das kommt vom SPRING MOUNTAIN und springt schon kalifornisch aus dem Glas. Tief, dunkel, speckig. Johannisbeeren, Kirsche, Schoko, Röstaromen, dann mehr Kräuter und auch mehr Eleganz. Festes Tannin, Kakao im Abgang. Kann man schon gut trinken, kann aber noch ein Weilchen liegen um geschmeidiger zu werden. Sehr schön

CABERNET SAUVIGNON BALLARD VINEYARD NAPA 2019
Tolles Jahr, toller Wein, aber sehr jung und ungestüm. Alles da, viel Frucht, viel Struktur und Babyspeck. intensiv und lang, wird sich dann in ein paar Jahren finden. Kalfornien pur. Im Glas kommt mit der Luft mehr Beeren und auch etwas Specknoten hinzu.

Für mich ein Weingut, das es gut versteht eine gewisse, europäische Stilistik zu haben, die kalifornische Intensität nicht versteckt und auf hohem Niveau Burgundersorten produziert. Die Cabernets sind wundbar Napa Valley.

ROSENMUSKATELLER TBA No 8 NOUVELLE VAGUE 2009 KRACHER
Ich mag diese Rosenmuskateller sehr. Elegant, Rose, Hagebutten. Schuhcreme. Traubenschalen, etwas Gerbstoff kommt auf. Balanciert, jung. Sehr schön. Säurespielnist wunderbar. Eine Freude.
Danke.
www.finewineshop.com
www.dumol.com
www.herbeck.wien

0 Kommentare | Kommentar abgeben

Neue Kommentare

--- 04.09.18 @ 20:56
Über eine Monokultur aus Klonen künstlich geschaffener Lebewesen – über den Weinbau / PICCOLO: Aus einem alten "Spiegel" Artikel 30.10.1978 - Deutsche Winzer ziehen der Biene wegen den Zorn des Waldgängers Wellenstein auf... [mehr]

--- 04.11.17 @ 09:30
Über würdige, reife Weine / schischi: Mein persönliches Highlight - Uns hatte einmal ein Winzer, das muss so um 2010 gewesen sein, einen Weißwein... [mehr]

--- 09.10.17 @ 20:27
Was Chemtrail-Glaube und Biodynamischer Weinbau eint / OberkllnerPatzig: Feuer - Was man womöglich noch hinzufügen kann ist, dass manche Winzer, die sich rühmen,... [mehr]

--- 18.04.17 @ 12:49
Rauf die Preise! / PICCOLO: Schnell kommt man ans Bildermalen... - Doch schwer an Leute die es bezahlen. So salopp sagen, die Preise sollen rauf,... [mehr]

--- 13.10.16 @ 13:42
Rauf die Preise! / Meidlinger12: Beisl - z.b. das Quell kann noch immer das große Gulasch um 6,90 anbieten. Muß aber... [mehr]

Blogs Archiv

Peter Gnaiger's Sternen-Logbuch --- 04.08.07 @ 20:16
Tischgespräche --- 11.05.07 @ 11:48
Das Gastlog --- 04.09.06 @ 16:45
Das Weinlog --- 28.05. @ 10:52
Christoph Wagner's Weblog --- 04.02.06 @ 13:33

SPEISING Suche
suchen!
Gesamtkarte
Lokal finden
suchen!
?ber uns | Sales | Kontakt | Impressum | Presse | Partner
JPETo™ Content Management System
design by
DMC

Diese Website verwendet Cookies, um die angebotenen Services zu verbessern. Die weitere Nutzung der Website wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Einverstanden | Mehr erfahren