Home | Essen | La Koliba (Wien)

La Koliba (Wien)

Kritik verfassen

ausblendenSie müssen eingeloggt sein um diese Option zu nutzen. Falls Sie noch nicht Mitglied von SPEISING.NET sind, können Sie sich hier registrieren.

In Wien stellen zwar Menschen aus dem ehemaligen Jugoslawien die stärkste Gruppe an MigrantInnen dar, aber kaum ein Lokal trägt diesem Umstand Rechnung. Seit das Makedonia vor einigen Jahren zugesperrt hat, in dem man noch den selbst importierten Schnaps aus der Zweiliterleichtflasche serviert bekam, blieb außer dem Beograd aus der Balkanregion nicht mehr viel übrig.

Nach einer längeren Suche nach ernsthaft holzkohlengegrilltem Fleisch stieß ich auf das La Koliba in der Laxenburgerstraße. Von außen unscheinbar, doch wer auch nur in die Nähe der Eingangstüre kommt riecht schon den Grill. Wir gehen hinein und die Hütte brummt. Ähnlich wie im Kent oder bei der Gastwirtschaft Kopp rennt alles auf Hochtouren. Alles dreht sich um Kochen, Servieren, Essen. Der Rest ist egal.

Wir gehen die lange Bar/Grilltheke entlang. Auf dem Griller ein ganzen Spanferkel und ein ganzes Lamm sowie eine große Zahl an Fleischstücken und Würsten und natürlich auch Pljeskavica und Cevapcici. Ebenfalls entlang des Grillers ist ein Buffet aus Suppen und Eintopfgerichten die zum Warmhalten in heisser Glut stehen. Wenn in den meisten Lokalen die Masse und der starke Umsatz eher dazu führen, dass alles schlampiger wird, so gibt es einige wenige Lokale, die die hohen Volumina eher dafür nutzen routinierter zu arbeiten. Das La Koliba gehört zur zweiten Sorte. Weder die riesen Portionen noch die starke Frequentierung des Lokals führen zu qualitativen Einbußen.

Zum Essen: Das Hauptnahrungsmittel ist definitiv Fleisch. Wer zum Beispiel den gemischten Grillteller für eine Person wählt bekommt etwa 500g Fleisch. Auf Nachfrage ob da auch Beilagen dabei sind dachte die Kellnerin ein bisschen nach und meinte, dass gehackte Zwiebeln inkludiert wären. Aber BeilagenesserInnen können sich einen Salat am Buffet holen und (selbstgemachtes) Brot gibt es auch. Bestechend sind die als Salat abgemachten Pfefferoni, die teilweise auch wirklich scharf sein können. Das Essen ist gut und der Umgang mit dem offenen Feuer äußerst professionell.

Leider haben wir die Dummheit begangen mit Kindern und dann auch noch mittags ins La Koliba zu gehen. Dumm nicht weil Kinder dort schlecht behandelt werden, ganz im Gegenteil, sondern weil ich dadurch die einzig logische Beilage (Schnaps) nicht in ausreichenden Mengen konsumieren konnte. Denn ohne Schnaps ist man bei den Portionen auf verlorenen Posten.

Nächstes Mal gehe ich am Abend hin und zwar ohne Kinder und das Auto lasse ich auch besser zuhause.

7 Kritiken | Kritik verfassen

TomCool, 29.01.10 @ 15:07

Holzofen
Ich hab mir gerade erst heute sagen lassen, dass die schönen Holzpizzaöfen in Wien nicht mehr genehmigt werden. :-(

walterkunz, 29.01.10 @ 10:21

Betrug?
Naja, ich wäre vorsichtiger mit von findigen Juristen klagbaren Äußerungen, auch wenn ich das genauso sehe. Auch ich halte einen Holofen für unabdingbar, selbst wenn es vorkommen kann, dass eine mit feinen Zutaten gut gemachte Pizza aus dem Elektroofen besser schmeckt als eine miese Pizza aus dem Holzofen.

Meidlinger12, 29.01.10 @ 08:53

Schade
Wirklich schade um das von Hirn so gut beschriebene Lokal. Denn ich suche eigentlich Lokale wo mit Holzkohlengrill gekocht wird.

Es verblüfft mich immer wieder, das Leute aus einem Lokal geschmissen werden. So etwas ist mir noch nie passiert und ich hab sowas auch noch nie beobachtet.

Weiters regt mich auch in vielen Pizzerien auf, das Holzkohlenofen angepriesen wird, schaut man dann aber woher die Pizzas kommen, sieht man leider doch einen normalen Elektropizzaofen.

Grenzt das nicht sogar an Betrug ?

dani233, 28.01.10 @ 21:35

Diebe wirkliche Geld abzocker
Tut leid für doppel post

so zu dem restaurant, als wir fertig wurden kam halt die bezahlung.
wir bestellten das buffetmenü usw.
als die rechnung kam waren es statt 40-50 € plötzlich 90 €.
Sie berechneten nicht das menü sondern alles einzeln.
Das ist und bleibt nicht in ordnung.
würde jedem der da hingeht nicht empfehlen hinzugehen da sie so ziemliche geld abzocker sind.

dani233, 28.01.10 @ 21:31

Diebee wirkliche Geld abzocker

Seite 1 von 2    weiter »alle anzeigen
Speising sagt

empfehlenswert

empfohlen von Hirn_mit_Ei am 20.10.08 @ 11:57

Adresse

Laxenburger Straße 6
1100 Wien
Telefon: 0 676.600 16 70

Küchenzeiten: täglich 11-23 Uhr
Menüpreis: €

Besonderheiten: ganztägig Buffet um 9,50 Euro, Kinder 5 Euro

Meine Optionen

Bewerten Sie "La Koliba (Wien)"

ausblendenSie müssen eingeloggt sein um diese Option zu nutzen. Falls Sie noch nicht Mitglied von SPEISING.NET sind, können Sie sich hier registrieren.

beurteilenbewerten
Kritik verfassenKritik verfassen
merkenmerken
als Tipp mailenals Tipp mailen

 Neues Lokal empfehlen

SPEISING Suche
suchen!
Gesamtkarte
Lokal finden
suchen!
Über uns | Sales | Kontakt | Impressum | Presse | Partner
JPETo™ Content Management System
design by
DMC

Diese Website verwendet Cookies, um die angebotenen Services zu verbessern. Die weitere Nutzung der Website wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Einverstanden | Mehr erfahren