Home | Essen | Saluti (Matrei/Osttirol)

Saluti (Matrei/Osttirol)

Kritik verfassen

ausblendenSie müssen eingeloggt sein um diese Option zu nutzen. Falls Sie noch nicht Mitglied von SPEISING.NET sind, können Sie sich hier registrieren.

Die kulinarischen Tiefen des Matreier Tennisstüberls sind auf den ersten Blick nicht zu erkennen. Es sei denn, man schaut genauer auf die Blumenrabatten und Kisterln neben der Terrasse: da sind nämlich allerhand ungewohnte Kräuter zu entdecken, Weinraute etwa oder Süßkraut oder Zitronenthymian. Wo solche Geschmacksfeinheiten schon vor der Türe warten, da muss es auch im Inneren besonders zugehen. Auch wenn es ein einfacher Raum mit großer Bar und Jalousien vor den Fenstern zur Tennishalle ist.

Und tatsächlich: Ernst Moser, Wirt und Küchenchef, ein Mann mit künstlerischen Ambitionen am Herd wie auf der Leinwand, hat viel mehr drauf, als es die große Pizzakarte vermuten ließe. Aber Pizza und Salat und Pasta zählen eben zum Alltagsgeschäft, wenn man das Lokal am Tennisplatz gepachtet hat. Als weitgereister Koch mit zwei Hauben im Gepäck (Palais Schwarzenberg, Wien) aber kann man alte Lieben nicht so leicht ablegen – und die gehören den feinen Zutaten dieser Welt wie Edelfischen oder dem köstlichen Tauernlamm, den feinen Würznuancen, den zarten Saucen und variantenreichen Gemüsen. Was allein an einem Spargelsalat herauszuholen ist, wenn er mit Rhabarber kombiniert wird! Erwähnenswert ist auch die Menüpreisgestaltung: drei Gänge und zwei Weine um Euro 35, vier Gänge und drei Weine um Euro 45!

Die Welterfahrung lässt sich in mannigfaltigen Geschmacksorientierungen nieder, spanisch (ich erinnere mich an ein fulminantes Tapas-Menü vom letzten Sommer!), italienisch, gern auch asiatisch, aber immer auch mit nicht nur durch die Produkte vorgegebenen Bezüge zur Region. Auch die Weinkarte lässt den Kenner erahnen: Weiße wie Rote sind in einem entsprechend trinkreifen Jahrgang aufgelistet, im Keller versteckt sich so manche Rarität – das wissen die Stammgäste wohl zu schätzen. Auch als bildender Künstler hat sich Ernst Moser bewährt: die Motive der Lampenschirme stammen aus seinem Bilderfundus. Und wer sich an der skurrilen Publikumsmischung oder der nicht gourmetadäquaten Umgebung stößt, der hat eine nähere Bekanntschaft mit den Moserschen Künsten ohnehin nicht verdient. Punkt.

Angelika Deutsch

0 Kritiken | Kritik verfassen

Speising sagt

hervorragend

empfohlen am 09.08.07 @ 07:18

Adresse

Griesstraße 10
9971 Matrei
Telefon: 0 48 75.67 26

Ruhetag(e): Di
Küchenzeiten: Mi-Mo ab 17.30, Sa, So auch 12-14 Uhr
Menüpreis: €€

Inhaber: Ernst Moser
Küchenchef: Ernst Moser
Besonderheiten: Weinraritäten

Meine Optionen

Bewerten Sie "Saluti (Matrei/Osttirol)"

ausblendenSie müssen eingeloggt sein um diese Option zu nutzen. Falls Sie noch nicht Mitglied von SPEISING.NET sind, können Sie sich hier registrieren.

beurteilenbewerten
Kritik verfassenKritik verfassen
merkenmerken
als Tipp mailenals Tipp mailen

 Neues Lokal empfehlen

SPEISING Suche
suchen!
Gesamtkarte
Lokal finden
suchen!
Über uns | Sales | Kontakt | Impressum | Presse | Partner
JPETo™ Content Management System
design by
DMC

Diese Website verwendet Cookies, um die angebotenen Services zu verbessern. Die weitere Nutzung der Website wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Einverstanden | Mehr erfahren