Home | Essen | Pichlmaiers Zum Herkner (Wien)

Pichlmaiers Zum Herkner (Wien)

als Tipp mailen

zurück Sie müssen eingeloggt sein um diese Option zu nutzen. Falls Sie noch nicht Mitglied von SPEISING.NET sind, können Sie sich hier registrieren.

Kritik verfassen

ausblendenSie müssen eingeloggt sein um diese Option zu nutzen. Falls Sie noch nicht Mitglied von SPEISING.NET sind, können Sie sich hier registrieren.

Gut gelüftet und frisch eingedeckt präsentiert sich der neue Herkner, Pichlmaiers Zum Herkner, erfreulich zeitgemäß. Beim Lesen der Karte war uns erst ein wenig langweilig. Als dann aber die Speisen kamen, änderte sich die Laune schlagartig - denn die Speisekarte untertreibt maßlos. Die Gerichte klingen allesamt viel hausbackener, als sie sich dann präsentieren. Was für eine Freude für das Auge, und was für eine Freude für den Gaumen. Wir waren richtig überrascht von der Qualität und Kreativität der Küche, ohne dass unsere Erwartungshaltungen niedrig gewesen wären. Pichlmaiers Zum Herkner ist wirklich top.

Aperitif gleich an der Schank ("Ihr Tisch braucht noch kurz ..."): gut gekühlter Wermuth von Burschik/Wien, mit einer Idee Zitrone - hell yeah war das gut!

Beef Tatare mit Senfmayonnaise und Bauernbrot (14.5): gut.
Marinierte Zunge und Kopf vom Kalb, mit Karfiol, Kohl und Kernöl (14.5): Jubelgeschrei brandete erstmals von den Sitzplätzen auf.
Rieslingbeuscherl mit Serviettenknödel (11.5 als Zwischengang): Mir zu mild, zu fein, verhalten. Zwar wird ein Essigzerstäuber (Gölles) dazu gereicht, aber ich meine, Essig gehört schon einmal aufgekocht, um ihm die Spitze zu nehmen. Im Nachhinein würde ich den nicht einsetzen wollen. Schön sämig, mollig das Beuscherl, fein gehackte Kapern ... ja, eh gut. Hob aber nicht ab.
Hausgemachte Krautfleckerl (9 als Vorspeise): brav, aber sehr hübsch in einem Mini-Schmortöpfchen serviert.
Geschmorte Rindswangerl mit Wurzelgemüse und Erdäpfelpüree (16/21): Ein Traum tiefdunkler Aromen, perfekter Texturen und eine Wonne für das Auge ...
Kalbsleber mit Apfel, Speck, Topinambur und Pilzen (16.5/21.5): absolutes Könner-Gericht, unglaublich sicher abgestimmt, die Portion perfekt im Anrichten wie in der Menge.
Walnussstrudel mit Zwetschkenröster und Vanilleeis (10.5): zu große Portion, locker zu zweit zu genießen. Absolut frisch und einen betörenden Duft im Gastraum verströmend ...

Ja, die Weinkarte ist bedacht bestückt, und wenn das Service nicht nur vor und nach dem Speisen, sondern auch indes einmal vorbeischaut (ausgetrunken? Wünsche? ...) dann sind die Mitarbeiter perfekte Repräsentanten eines auf gemütliche Perfektion hingetrimmten Vorstadt-Gasthauswunders. (Sonntags großer Braten, btw, fast immer ausreserviert - eh kein Geheimtipp). Dass der Innenhof aber so was von entzückend, und der erste Stock sensationell stilsicher ausgebaut worden ist, brauche ich den pt SPEISINGERINNEN hier eh nicht erzählen, oder?

Gehet hin und esset - das haben sich die Wirtsleut´ verdient!

Gregor Fauma

Pichlmaiers Zum Herkner (Wien)
Pichlmaiers Zum Herkner (Wien)
Pichlmaiers Zum Herkner (Wien)
zurück
Für eine Großansicht das jeweilige Bild anklicken!
weiter

0 Kritiken | Kritik verfassen

Speising sagt

sehr gut

empfohlen am 22.02. @ 20:07

Adresse

Dornbacher Straße 123
1170 Wien
Telefon: +43 1 480 1228
Email: pichlmaiers@zumherkner.at

Ruhetag(e): Di, Mi
Küchenzeiten: Do-Mo 11:30–16 und 18–22 Uhr
Menüpreis: €€€

Küchenchef: Werner Pichlmaier

www.zumherkner.at

Meine Optionen

Bewerten Sie "Pichlmaiers Zum Herkner..."

ausblendenSie müssen eingeloggt sein um diese Option zu nutzen. Falls Sie noch nicht Mitglied von SPEISING.NET sind, können Sie sich hier registrieren.

beurteilenbewerten
Kritik verfassenKritik verfassen
merkenmerken
als Tipp mailenals Tipp mailen

 Neues Lokal empfehlen

SPEISING Suche
suchen!
Gesamtkarte
Lokal finden
suchen!
Über uns | Sales | Kontakt | Impressum | Presse | Partner
JPETo™ Content Management System
design by
DMC

Diese Website verwendet Cookies, um die angebotenen Services zu verbessern. Die weitere Nutzung der Website wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Einverstanden | Mehr erfahren