Home | Trinken | Weingut StephanO (Deutsch-Schützen)

Weingut StephanO (Deutsch-Schützen)

Kritik verfassen

ausblendenSie müssen eingeloggt sein um diese Option zu nutzen. Falls Sie noch nicht Mitglied von SPEISING.NET sind, können Sie sich hier registrieren.

Weingut StephanO (Deutsch-Schützen)
copyright steve haider

Ganz klar. Die Mischung macht es. Neurochirurgie und Wirtschaftsinformatik sind einfach die besten Voraussetzung, um guten Wein zu machen. Wenn dann noch absolute Leidenschaft, Praktika bei renommierten Winzern und unermüdlicher Glaube an das Ergebnis dazukommen, fehlt eigentlich nur noch der Weingarten, das Weingut und ein funktionierender Vertrieb.
So weit sind sie jetzt, Monika Killer-Oberpfalzer, die Neurochirurgin, und Stephan Oberpfalzer, der Wirtschaftsinformatiker. Sie haben Ihren Weingarten 2008 im Südburgenland gefunden, heiße 1,2 Hektar, gründeten 2009 das Weingut StephanO, und stockten 2010 neu aus. 2011 ist das Jahr der Vollendung.

Die Anbauflächen erstrecken sich nun über 2 ha Weingärten in Deutsch-Schützen - Ried Lange Äcker, Ried Adaxl, Ried Ratschen, Ried Weinberg - und Eisenberg - Ried Szapary -, wo jegliche Arbeit an den Trauben (Rebschnitt, Einstricken, Grünlese, Auslese, Ernte) bewußt nur mit den Händen ausgeführt wird.

Die Namen der Weine kommen durchwegs von Stücken William Shakespeares.

adrian, ein junger Welschriesling 2010, lässt frische Frucht schmecken, aber auch genug Mineralik. Euro 6,-
Alkohol 11,5 Vol. %, Restzucker 1,0 g/l, Säure 7,6 g/l

trinculo, Blaufränkisch Klassik 2008 aus gebrauchten Holzfässern, kommt rassig und ungestüm daher, bringt viel Säure mit schöner Frucht mit und ist, leicht gekühlt, ein Topsortenvertreter, wenn es um einfache, ursprüngliche Blaufränkisch geht, die noch nicht zu bordeauxesquen Geschmacksikonen umerzogen worden sind. Euro 8,-
Alkohol 13,5 Vol. %, Restzucker 1,5 g/l, Säure 5,1 g/l

Das wird auch der Eisenberg DAC Reserve 2008, gonzalo, nicht werden, der doch deutlich geschliffener und sehr elegant den Gaumen entlang und die Kehle hinunterfährt. Ein wunderbarer Blaufränkisch mit hohem Suchtfaktor. Südburgenland hat ein weiteres Aushängeschild. Gonzalo darf 16-18 Monate im kleinen Holzfass reifen. Der Blaufränkisch kommt von älteren Stöcken als beim Trinculo und zeigt sich seidig schmeichelnd, so weit das ein Blaufränkisch kann bzw. soll. Das Holz ist nur hintergründig bemerkbar und ist quasi die Bühne für die Beerenaromen, die intensiv vordergründig die Nase umwehen. Euro 14,-
Alkohol 13,5 Vol. %, Restzucker 0,8 g/l, Säure 5,2 g/l

Caliban, der Merlot 2008, zeigt deutliche Ansprüche in Richtung Bordeaux, hat wuchtige 14%, die veritabel nach dunklen Beeren, Eukalyptus und Rumtopf schmecken. Ein Winterwein, wenn man so will. Euro 21,-
Alkohol 14,0 Vol. %, Restzucker 1,0 g/l, Säure 5,8 g/l

1 Kritik | Kritik verfassen

OberkllnerPatzig, 16.11.11 @ 09:47

Merlot / Caliban
Jabistdudeppert! Was für eine Wucht, wie unglaublich dicht, fantastisch, wie sich diese Bombe im Glas entwickelt. Vielschichtig, dunkel, tief aromatisch. Dazu nichts als eine Rosmarin-Focaccia, die stetiges Nachschänken fordert. Die Empfehlung!

Speising sagt

sehr gut

empfohlen am 21.07.11 @ 11:25

Adresse

Weinberg 150
7474 Deutsch-Schützen
Telefon: 0664.2636939
Email: office@stephano.at

Inhaber: Mag. DI Dr. Stephan Oberpfalzer / Priv. Doz. Dr. Monika Killer-O

www.stephano.at

Meine Optionen

Bewerten Sie "Weingut StephanO..."

ausblendenSie müssen eingeloggt sein um diese Option zu nutzen. Falls Sie noch nicht Mitglied von SPEISING.NET sind, können Sie sich hier registrieren.

beurteilenbewerten
Kritik verfassenKritik verfassen
merkenmerken
als Tipp mailenals Tipp mailen

 Neuen Winzer empfehlen

SPEISING Suche
suchen!
Gesamtkarte
Winzer finden
suchen!
Über uns | Sales | Kontakt | Impressum | Presse | Partner
JPETo™ Content Management System
design by
DMC