Magazin

21 - 30 von 501    « zurück | weiter »
RSS Feed

Ein Nischen-Gerät im Test

Redmonds Pressure Multicooker

22.12.14 @ 10:15

Kommentar abgeben

ausblendenSie müssen eingeloggt sein um diese Option zu nutzen. Falls Sie noch nicht Mitglied von SPEISING.NET sind, können Sie sich hier registrieren.

Da steht er, der Pressure Multicooker RMC-M110E. Außen klobig, innen recht geräumig. Von der Idee ist dieser Multicooker ein Backrohr, eine Kasserolle, ein Fritteuse und ein Druckkochtopf in einem. Die Energie zum Kochen kommt aus der Steckdose.
Das Display und Touchpad sind anfangs verwirrend, doch das legt sich mit der Zeit des Gebrauchs. Der Topf im Inneren ist frei drehend, darin brät man ganz normal und wie gewohnt die Zwiebel und den Speck im heißen Öl an - oder was auch immer. Da unterscheidet sich der Multicooker von einer Herdplatte nur dadurch, dass der Durchmesser der Kasserolle nicht sehr groß ist.
Spannend wird es, wenn man ein Gericht dann ablöscht, aufgießt oder Ähnliches und dann den Deckel dicht schließt und den entstehenden Überdruck die Garzeit schmelzen lässt. Hier unterscheidet sich der Multicooker von einem normalen Druckkochtopf durch die Programmanwendungen, die man für jedes Gericht speziell einstellen kann bzw. muss.
Zum Frittieren, zum Kochen, für Marmeladen, Reisgerichte, Eintöpfe, Wild, Popcorn, Schmorgerichte und zum Dampfgaren hat der Multicooker fixe Zubereitungsprogramme.
Prinzipiell kann man mit ihm normal kochen, mit Hochdruck kochen, braten, backen, schmoren und dampfgaren.

Mit dem Gerät mitgeliefert wird eine Rezeptsammlung, die auf den Multicooker abgestimmt ist. 100 Rezepte geben einem das Gefühl, wirklich alles damit zubereiten zu können. Steaks, Fisch im Ganzen, Paella, Suppen, Pürees, ... ich habe mich über ein Brotrezept drübergetraut, ein Erdäpfelpüree gemacht und ein klassisches Reisfleisch zubereitet. Gleich vorweg - hat alles tadellos funktioniert und auch ausgesprochen gut geschmeckt. Es hat an nichts gefehlt und der Geschirreinsatz beim Zubereiten war minimal.

In einer eingerichteten Küche ist ein Multicooker obsolet. Recht praktisch kann das Gerät in einer Agentur, einem Büro sein. Man kann mit wenig Aufwand und geringer Präsenz "am Herd" allerlei Gerichte zubereiten und fast ewig warmhalten. Auch in kleinen Sommerhäuschen hat der Multicooker sicher seine Berechtigung. Wenn man sich auf ihn einlässt, gut bedienen kann, spart man viel Zeit und Geschirr.

Fazit: Praktisch, hat seine Nischen.
Wunsch: Bessere, größer gedruckte Anleitung
multicooker.com/at/

Redmond Pressure Multicooker
Redmond Pressure Multicooker
Redmond Pressure Multicooker
zurück
Für eine Großansicht das jeweilige Bild anklicken!
weiter

0 Kommentare | Kommentar abgeben

Neue Kommentare

--- 18.03. @ 13:47
Nass, nässer, Laurenzio-Brot / OberkllnerPatzig: [mehr]

--- 13.07.16 @ 15:59
Braunes Gold / OberkllnerPatzig: Danke für die Tipps, g_nuss! Grad die Salz-Hefe-Kiste wird auf vernachlässigt... [mehr]

--- 13.07.16 @ 14:09
Braunes Gold / g_nuss: Brühstück - Und das Ganze noch mit dem entsprechenden Teil Wasser vom Hauptteig - es darf... [mehr]

--- 22.03.16 @ 21:46
Do the Dampf! / OberkllnerPatzig: [mehr]

--- 23.02.16 @ 12:25
Gewinnspiel reloaded / SPEISINGRedaktion: Gwendolin hat gewonnen ... - ... das Los entschied für Gwendolin - wir gratulieren und melden uns zur... [mehr]

SPEISING Suche
suchen!
Gesamtkarte
Lokal finden
suchen!
Über uns | Sales | Kontakt | Impressum | Presse | Partner
JPETo™ Content Management System
design by
DMC

Diese Website verwendet Cookies, um die angebotenen Services zu verbessern. Die weitere Nutzung der Website wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Einverstanden | Mehr erfahren